Master Studium Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales in Deutschland - 6 Studiengänge

Masterstudiengänge Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales Deutschland

Auf www.postgraduate-master.de stellen wir Ihnen sechs Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales“ vor. Es handelt sich dabei um vier Präsenzstudiengänge sowie zwei Fernstudiengänge. Sie werden von folgenden Bildungsanbietern angeboten: Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, Donau-Universität Krems, HAWK Fachhochschule Hildesheim, Ruhr-Universität Bochum und Theologische Hochschule Friedensau.

Die Studiendauer beträgt vier bis sechs Semester. Die Studiengänge schließen mit den Abschlüssen LL.M., M.A. oder M.Sc. ab, die über Deutschland hinaus international anerkannt werden. Die Studiengänge werden berufsbegleitend angeboten. In unseren FAQs finden Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in Deutschland.

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales“ werden in folgenden Bundesländern sowie als Fernstudium angeboten:

Weitere Vertiefungen in Gesundheit & Soziales

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Arbeitsrecht (LL.M.)

Das Master-Programm bietet eine vertiefende Ausbildung zu den zentralen Bereichen des deutschen und europäischen Arbeitsrechts. Dabei werden zum einen Kernthemen wie Kündigungsrecht oder Vertragsrecht behandelt und zum anderen die bestehenden Wechselwirkungen zwischen Arbeitsrecht, Wirtschaft und Personal erörtert.

Das Studium richtet sich v.a. an Personen, die rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Studien absolviert haben und in Unternehmen oder juristischen Kanzleien tätig sind. Die Spezialisierung in Arbeitsrecht eröffnet berufliche Optionen in verschiedenen Einsatzbereichen: z.B. Kammern, Rechtsabteilungen in größeren Unternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung.

Das Curriculum bietet Kurse zu folgenden Themenbereichen an: z.B. Grundlagen des Individualarbeitsrechts, Grundlagen des Sozialversicherungsrechts, Kollektives Arbeitsrecht, Inhalt und Änderung des Arbeits- und Berufsausbildungsvertrages, Urlaubsrecht oder Arbeitsschutzrecht und Gesundheitsmanagement.

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg Bildungsmanagement

Der Masterstudiengang Bildungsmanagement reagiert auf die Herausforderungen von Bildungsinstitutionen und lehrt Studierenden theoretisches und methodisches Know-How um
Bildungsprozesse zu gestalten und Führungspositionen zu übernehmen. Der Master ermöglicht Studierenden außerdem, die eigene Berufspraxis innerhalb des Studiums zu reflektieren.

Der Master eignet sich für HochschulabsolventInnen mit studienrelevanter Berufserfahrung. Nach dem Masterprogramm können Studierende sowohl im schulischen als auch im außerschulischen Bereich tätig werden und dabei in Führungs- und Leitungsfunktionen arbeiten.

Die Studieninhalte, die in Modulen organisiert sind, fokussieren unter anderem auf Grundlagen des Bildungsmanagements, Persönlichkeitsentwicklung und Führungskompetenz, Bildungsprozess- und Organisationsmanagement, Strategische Führung und Kostenmanagement, Wissens- und Innovationsmanagement, Projektmanagement, Kommunikation und Kooperation sowie Coaching.

Donau-Universität Krems Clinical Research, MSc

Das Masterprogramm Clinical Research vermittelt den Studierenden die notwendigen Kompetenzen, um klinische Prüfungen mit Arzneimitteln und Medizinprodukten planen, durchführen und evaluieren zu können. Die praxisorientierte Ausbildung entspricht einem international geforderten Niveau.

Die AbsolventInnen verfügen über eine Kernkompetenz in Monitoring und dem daraus abzuleitenden Auditing von klinischen Studien und sind befähigt, Führungspositionen zu übernehmen. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiums soll zum Zusammenwirken der akademischen Disziplinen in der Praxis beitragen.

Der Lehrplan beinhaltet neben der Einführung Module wie Ethik und Recht, Datenverarbeitung und -auswertung, Planung und Durchführung klinischer Prüfungen, Qualitätskontrolle/Qualitätssicherung, Soziale Kompetenz sowie Management. Vortragende sind ausgewiesene Experten und Praktiker aus den jeweiligen Disziplinen.

HAWK Fachhochschule Hildesheim Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

Der Masterstudiengang Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie bereitet Studierende auf berufliche Weiterentwicklungen im Gesundheitswesen und in der Gesundheitswirtschaft vor. Anhand theoriebildender und therapiebezogener Forschung erhalten Studierende eine forschungs- und zugleich praxisnahe Ausbildung.

Um für das Masterstudium zugelassen zu werden, benötigen Studierende entweder eine den Studienschwerpunkten entsprechende Berufsausbildung oder einen akademischen Abschluss in einer der Studienbereiche. Nach der Graduierung können AbsolventInnen in unterschiedlichen Forschungs-, Handlungs- und Berufsfeldern in der Gesundheitsbranche arbeiten und können ihre vertieften Kompetenzen in Ergotherapie, Logopädie oder Physiotherapie anwenden.

Das Studienkonzept umfasst die Kernbereiche Disziplinäre Perspektiven, Methodisch-kontrolliertes Handeln sowie das Schwerpunktstudium mit der Spezialisierung auf wahlweise Disziplinäre Forschung, Gesundheitsförderung und Prävention oder Leitung und Management.

Ruhr-Universität Bochum Masterstudiengang Kriminologie und Polizeiwissenschaft (Blended-Learning)

Im Masterprogramm Kriminologie und Polizeiwissenschaft erarbeiten Studierende Handlungsmodelle, die aus Forschungsfragen mit Praxiserfahrungen abgleitet werden. Der Master behandelt außerdem die Themengebiete Strategieentwicklung und fächerübergreifende Analyse der Kriminalität. Der Studienplan beinhaltet wissenschaftliche, innovative und prozessorientierte Elemente.

Der Studiengang richtet sich an Interessierte, die einen Abschluss in Rechtswissenschaft, Medizin, Psychologie, Sozial- oder Erziehungswissenschaften haben und über mindestens ein Jahr Berufspraxis verfügen. Master-AbsolventInnen sind qualifiziert um im öffentlichen oder privaten sozialen Dienst, der Justiz, in der öffentlichen Verwaltung, im Strafvollzug oder etwa auch in der Bewährungs- und Gerichtshilfe zu arbeiten.

In Modulen aufgebaut, umfasst das Curriculum unter anderem Kriminologie, Kriminalistik, Strafrecht, Strafprozessrecht, Staats- und Polizeirecht, Jugendstrafrecht und Soziologie sowie Angewandte nationale und internationale Polizeiwissenschaft.

Theologische Hochschule Friedensau Sozial- und Gesundheitsmanagement

Das Master-Programm bietet den Studierenden eine solide Managementausbildung, die speziell auf die Anforderungen und Rahmenbedingungen des Sozial- und Gesundheitswesens zugeschnitten ist. Dabei werden die notwendigen Management- und Führungskompetenzen vermittelt, die Studierende dazu befähigen, komplexe Konzepte und Aufgaben in der Praxis umzusetzen.

Die AbsolventInnen des Master-Studiums sind für anspruchsvolle Management- und Führungspositionen in verschiedenen staatlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens qualifiziert. Weitere berufliche Optionen sind Existenzgründungen und Selbstständigkeit.

Das Curriculum sieht u.a. folgende Module mit jeweils mehreren Kursen vor: Sozial- und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen, Spezielle Rechtsfragen, Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement, Leitungsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen, Qualitative Forschungsmethoden, Personale und soziale Kompetenz und Quantitative Forschungsmethoden.