Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege in Deutschland - 19 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
In diesem Studium setzen sich die Studierenden mit dem Gesundheitssektor auseinander. Dabei erwerben sie Management-Kompetenzen, die sie für Führungsaufgaben beispielsweise in einem Krankenhaus oder auch in anderen Einrichtungen des Gesundheitssektors qualifizieren. Sie setzen sich aber auch mit Methoden und Verfahren auseinander, die darauf abzielen, die Gesundheit der Menschen zu verbessern. Wie Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen, geht es auch um die Arbeit mit älteren Menschen, um Physiotherapie und Ergotherapie und um strategische Aufgaben im Public Health-Bereich. Voraussetzungen für die Studienzulassung sind entweder ein facheinschlägiges Vorstudium oder ein gewisses Maß an Berufspraxis. Grundsätzlich gilt: Je höherwertig die bereits absolvierte facheinschlägige Ausbildung, desto kürzer die obligatorisch nachzuweisenden Praxiszeiten. Die Berufsaussichten und Gehälter sind ungebrochen gut, gerade auf dem stark expandierenden Pflege-Markt.

19 Studiengänge

Hochschule München Advanced Nursing Practice
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
Donau-Universität Krems Chiropraktik
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Krems, Hamburg
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Hochschule München Diagnostik, Beratung und Intervention
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
HAWK Fachhochschule Hildesheim Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Hildesheim
Informationsmaterial anfordern
HAWK Fachhochschule Hildesheim
Hochschule Fresenius Frankfurt Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Frankfurt am Main
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Frankfurt
Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Frankfurt am Main
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main
Hochschule Fresenius Idstein Int. Pharmacoeconomics, Health Economics & Market Strategies for Healthcare Products (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Full-time
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Idstein
Hochschule Fresenius Idstein Manuelle Therapie (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Idstein
Leuphana Universität Lüneburg MPH Prävention und Gesundheitsförderung
  • Abschluss: Master MPH
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Lüneburg
Informationsmaterial anfordern
Leuphana Universität Lüneburg
Theologische Hochschule Friedensau Musiktherapie
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Theologische Hochschule Friedensau
Carl Remigius Medical School Idstein Naturheilkunde und komplementäre Medizin (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School Idstein
Donau-Universität Krems Neurophysiotherapie
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Hochschule Fresenius Köln Neurorehabilitation für Therapeuten (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Köln
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Köln
Hochschule Fresenius Idstein Osteopathie (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Idstein
SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
SRH Fernhochschule – The Mobile University
Hochschule München Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
Donau-Universität Krems Sportmedizin, MSc
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Hochschule Fresenius Idstein Therapiewissenschaften (M.Sc.)
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Idstein
Universität Bielefeld Workplace Health Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Bielefeld
Informationsmaterial anfordern
Universität Bielefeld

Masterstudiengänge Gesundheit, Therapien, Pflege Deutschland

Auf www.postgraduate-master.de stellen wir Ihnen 19 Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Gesundheit, Therapien, Pflege“ vor. Es handelt sich dabei um 18 Präsenzstudiengänge sowie einen Fernstudiengang. Sie werden von folgenden Bildungsanbietern angeboten: Hochschule München, Donau-Universität Krems, HAWK Fachhochschule Hildesheim, Hochschule Fresenius Frankfurt, Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main, Hochschule Fresenius Idstein, Leuphana Universität Lüneburg, Theologische Hochschule Friedensau, Carl Remigius Medical School Idstein, Hochschule Fresenius Köln sowie von 2 weiteren Bildungsanbietern.

Die Studiendauer beträgt zwei bis sechs Semester. Die Studiengänge schließen mit den Abschlüssen M.Sc., M.A. oder MPH ab, die über Deutschland hinaus international anerkannt werden. Die Studiengänge werden berufsbegleitend und in Vollzeitform angeboten. In unseren FAQs finden Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in Deutschland.

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Gesundheit, Therapien, Pflege“ werden in folgenden Bundesländern sowie als Fernstudium angeboten:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Consulting

Studien des Fachbereichs Gesundheit wenden sich häufig an Personen, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und über einschlägige Praxiserfahrung verfügen. Sie haben im Zuge des Master-Studiums Gelegenheit, diese Praxis wissenschaftlich zu reflektieren und zu fundieren. Ein großer Schwerpunkt dabei ist das Gesundheitsmanagement. Dabei werden klassische Managementmodelle, -techniken und -strategien auf Organisationen des Gesundheitssektors angewendet. Die Studierenden lernen, Abläufe im Gesundheitswesen betriebswirtschaftlich zu durchdenken, strategisch zu planen und organisieren. Health Care Marketing lehrt Prinzipien des modernen Marketings und wie diese sinnvoll im Gesundheitssektor einzusetzen sind. Dabei geht es um strategisches Marketing ebenso wie um Betriebswirtschaft, Unternehmensführung und Personalführung. Im Fach Prävention und Gesundheitspsychologie wiederum erarbeiten sich die Studierenden gesundheitswissenschaftliche Kompetenzen und deren psychologische Grundlagen: Persönlichkeits- und Sozialpsychologie, biologische Psychologie sowie empirische Sozialforschung und quantitative Datenanalyse.

Die Fachrichtung Gesundheitsförderung widmet sich intensiv der Salutogenese: Sie fragt nicht, was Menschen krank macht, sondern analysiert Faktoren, die Menschen gesund erhalten. Zu den Therapiewissenschaften zählen die Heilpädagogik und die Sozialtherapie, wo sich die Studierenden u.a. auf Führungsaufgaben in sozialtherapeutischen Einrichtungen vorbereiten, aber auch interdisziplinäre Ansätze der Kinderheilkunde. Weitere Angebote umfassen die Manuelle Therapie, die Logotherapie und die Physiotherapie. Gesundheits- und Pflegepädagogik schließlich widmet sich den wissenschaftlichen Grundlagen der Kranken- und geriatrischen Pflege.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege:

Gesundheitsmanagement
  • Gesundheits- und Krankenhausfinanzierung
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
  • Rechtliche Bedingungen im Gesundheitswesen
Manuelle Therapie
  • Diagnostik und Therapie (evidenzbasiert)
  • Neuropsychobiologie
  • Differentialdiagnostik
Öffentliches Gesundheitswesen
  • Public Health Strategien
  • Soziologie der Gesundheit
  • Globalisierung und Gesundheit
Geriatrie
  • Palliativmedizin
  • Bio- und experimentelle Gerontologie, Anti-Aging
  • Anleitung zur Durchführung klinischer Studien
Voraussetzungen für das Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege
Als wesentliche persönliche Voraussetzung ist zunächst die Freude an der Arbeit mit Menschen sowie Freude an der Arbeit am Gesundheitserhalt oder an der Genesung zu nennen. Fachlich gibt es viele unterschiedliche Regelungen. Grundsätzlich gilt es bei der Bewerbung, ein Vorstudium vorzuweisen. In den meisten Fällen hat dies auch facheinschlägig zu sein, sollte also aus Fachrichtungen der Pflege, der Prävention oder auch der Gesundheitspsychologie stammen. Häufig ist diese Grundanforderung gekoppelt an den Nachweis von Berufspraxis in einem dieser Felder – gerade auch, weil viele Programme sich – berufsbegleitend angeboten – an Praktiker wenden, die ihre Expertise wissenschaftlich vertiefen möchten.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Gesundheit, Therapien, Pflege
Praktiker, die in Gesundheit, Therapien oder Pflege bereits Berufserfahrung gesammelt haben, bekommen durch wissenschaftliche Vertiefung und Erweiterung ihrer Kompetenzen die Möglichkeit, Führungsaufgaben in ihrer jeweiligen Branche zu übernehmen, wovon auch häufig Gebrauch gemacht wird. Ob es um medizinisches Personal geht, das sich mit einem Master-Studium Health Care Management auf neue Herausforderungen vorbereitet, oder Absolventen der Therapiewissenschaften, die ihre therapeutische Kompetenz aus wissenschaftlicher Sicht reflektieren und weiterentwickeln möchten: Häufig sind die Absolventen dieser Studiengänge keine Neueinsteiger in ihre jeweiligen beruflichen Felder, sondern ergänzen bereits vorhandenes Vorwissen. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Viele Absolventen sind auch weiterhin in direktem Kontakt mit Patienten oder Klienten tätig – in Krankenhäusern, Kliniken, oder auch in ihren medizinischen Praxen. Darüber hinaus nehmen sie auch Beratungsaufgaben wahr oder übernehmen Tätigkeiten im Zuge der Entwicklung medizinischer Heilbehelfe und Hilfsmittel. Sie arbeiten im gesundheitsbezogenen Qualitätsmanagement und in unterschiedlichen Stellen der Gesundheitsförderung bzw. Prävention. Mögliche Arbeitgeber sind Schulen, Unternehmen, Kindertagesstätten oder auch (Pflege-) Heime. Aussagen über Gehälter können auf Grund der äußerst unterschiedlichen Tätigkeiten und je nach Hierarchie oder Region nur als grobe Richtwerte verstanden werden.
Als Einstiegsgehalt sind ca. 40.000 € brutto jährlich nicht unüblich. Spitzen können mitunter auch 70.000 € brutto jährlich erreichen. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Gesundheit, Therapien, Pflege

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Hochschule München Advanced Nursing Practice

Der Masterstudiengang Advanced Nursing Practice wird als berufsbegleitendes Präsenzstudium angeboten und vermittelt Kenntnisse im Bereich der erweiterten und vertieften Pflegepraxis. Die Schwerpunkte dieses pflegewissenschaftlichen Studiengangs sind Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit.

Nach dem Abschluss des Studiums sind die Studierenden in der Lage in den spezifischen Versorgungsbereichen autonom zu arbeiten und sind in der Lage bei komplexen Sachverhalten selbständige Entscheidungen zur treffen.

Auf dem Lehrplan stehen Module wie etwa Pflegewissenschaft und -forschung, Qualitätsmanagement und Evaluation von Rehabilitationsmaßnahmen, Strategie der Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit, Versorgungssystemsteuerung und -gestaltung.

Donau-Universität Krems Chiropraktik

Ziel des Masterstudiums Chiropraktik ist die vertiefende Auseinandersetzung mit der Philosophie der amerikanischen Chiropraktik sowie den neuesten Forschungsergebnissen und den aktuellsten Justierungstechniken. Er führt zu keiner Berufsberechtigung in Österreich oder Deutschland.

Er richtet sich an ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen sowie Personen, die chiropraktisch tätig sind. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes (Zahn-)Medizin-Studium oder eine facheinschlägige langjährige Berufspraxis sowie die Ausbildung in einer relevanten Grundtechnik.

Der Lehrplan ist modulartig aufgebaut und wird als Blended Learning angeboten. Die didaktisch-methodischen Konzepte wie Prinzipien und Geschichte der Chiropraktik, Entwicklung des Lebens, Nervensystem, Neurologie, Biopsychologie des Schmerzes, Körperfunktionen, Diagnostik, oder Special Techniken Amerikanische Chiropraktik richten sich nach deren Inhalt.

Hochschule München Diagnostik, Beratung und Intervention

Das Masterprogramm Diagnostik, Beratung und Intervention vermittelt Studierenden inhaltliche und methodische Kompetenzen für Beratungssituationen. Der Studiengang legt einen Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendpsychotherapie sowie psychosozial mehrfach belasteten Familien.

Das Programm ist für Bachelor-AbsolventInnen der Studienrichtungen wie Soziale Arbeit, Soziale Innovation, Pädagogik, Erziehungswissenschaft oder Rechtswissenschaft konzipiert. AbsolventInnen können etwa bei öffentlichen oder privaten Trägerorganisationen sowie als Selbstständige tätig werden.

Neben theoretischen Grundlagen beinhaltet das Studienkonzept auch Fallarbeit und einen normativen Rahmen. Im Studienplan finden sich beispielsweise folgende Fächer: Grundlagen der Diagnostik, Entwicklung in Familie und Gemeinwesen, Beratungsstandards und Grundzüge der Beziehungsgestaltung, Rechtlicher Rahmen für Beratung, Normative Implikationen von Interventionen sowie Interventionsforschung und Multidisziplinäre Zugänge zu Fallarbeit.

HAWK Fachhochschule Hildesheim Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie

Der Masterstudiengang Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie bereitet Studierende auf berufliche Weiterentwicklungen im Gesundheitswesen und in der Gesundheitswirtschaft vor. Anhand theoriebildender und therapiebezogener Forschung erhalten Studierende eine forschungs- und zugleich praxisnahe Ausbildung.

Um für das Masterstudium zugelassen zu werden, benötigen Studierende entweder eine den Studienschwerpunkten entsprechende Berufsausbildung oder einen akademischen Abschluss in einer der Studienbereiche. Nach der Graduierung können AbsolventInnen in unterschiedlichen Forschungs-, Handlungs- und Berufsfeldern in der Gesundheitsbranche arbeiten und können ihre vertieften Kompetenzen in Ergotherapie, Logopädie oder Physiotherapie anwenden.

Das Studienkonzept umfasst die Kernbereiche Disziplinäre Perspektiven, Methodisch-kontrolliertes Handeln sowie das Schwerpunktstudium mit der Spezialisierung auf wahlweise Disziplinäre Forschung, Gesundheitsförderung und Prävention oder Leitung und Management.

Hochschule Fresenius Frankfurt Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie (M.Sc.)

Das Masterprogramm Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie beschäftigt sich mit ganzheitlichen Therapieformen für Kinder. Der Studiengang ist anwendungsorientiert aufgebaut und hat das Ziel, eine effizientere Versorgung der PatientInnen zu gewährleisten. Neben theoretischen Grundlagen vermittelt der Masterstudiengang deshalb auch praktische Arbeitsfelder.

Das Masterstudium ist für Bachelor-AbsolventInnen der Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie sowie Pflegewissenschaften konzipiert. Studierende sind nach dem Masterabschluss in der Lage als ExpertInnen der Kinderheilkunde in Kliniken, Rehabilitationszentren, Privaten Praxen, Lehranstalten, Fortbildungszentren oder Forschungsinstituten tätig zu werden.

Das Curriculum umfasst Themenbereiche aus Wissenschaft und Forschung in Gesundheitswesen, Kindliche Entwicklung und ihre Abweichungen, Untersuchung und Behandlung in der Pädiatrie, Kind und Umwelt sowie Therapeutische Schlüsselqualifikationen. Den Abschluss des Masterstudiums stellt das Verfassen einer Masterthesis dar.

Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie (M.Sc.)

Der Studiengang Interdisziplinäre Therapie in der Pädiatrie bildet Experten aus, die sich mit der Entwicklung von Kindern und Untersuchung und Behandlung von Entwicklungsabweichungen auseinandersetzen.

Diese Ausbildung richtet sich beispielsweise an Physio- und Ergotherapeuten, Mediziner oder Pflegewissenschaftler, die bereits einen Bachelor-Abschluss erworben haben. Absolventen werden in Einrichtungen des Gesundheitswesens tätig, wie etwa Kinderkliniken, Spezialambulanzen oder sozialpädiatrische Zentren.

Im ersten Semester erwerben die Studierenden Kompetenzen in den Bereichen Wissenschaft und Forschung, Kindliche Entwicklung und ihre Abweichungen und Untersuchung und Behandlung in der Pädiatrie. Diese Kenntnisse werden im Lauf des Studiums erweitert.

Hochschule Fresenius Idstein Int. Pharmacoeconomics, Health Economics & Market Strategies for Healthcare Products (M.Sc.)

The Master Programme International Pharmacoeconomics, Health Economics & Market Strategies for Healthcare Products focuses on economic aspects of health care and pharmaceutical development. In doing so, the programme is based on the concept of an intermingled teaching of economics, medicine, pharmaceuticals and health in general.

The study programme is intended for students with an academic background in pharmacology or health-related majors. After the Master graduation, students are qualified to work internationally for instance for health care organizations, for the pharmaceutical industry, insurance companies or for various consulting firms.

The curriculum includes subjects such as Economic Theory, Economic Evaluation in Health Care, Pharmacoeconomic Theory, Global Pharmaceutical Development and Regulations and International Health Policy and Management. Besides, a for-months industrial internship is obliged in the study programme.

Hochschule Fresenius Idstein Manuelle Therapie (M.Sc.)

Das Masterprogramm Manuelle Therapie ermöglicht Studierenden eine kritische und evidenzbasierte Form des eigenen physiotherapeutischen beruflichen Wirkens. Durch die hohe Praxisorientierung kann das neu erworbene Know-How in Manueller Therapie direkt umgesetzt werden.

Der Studiengang richtet sich an PhysiotherapeutInnen, die zumindest einen Bachelor-Abschluss inne habe. Nach der Mastergraduierung können AbsolventInnen etwa Clinical Reasoning durchführen, therapeutische Konzepte und Behandlungsformen anwenden, Aspekte der Qualitätssicherung umsetzen sowie Manuelle Therapie unter berufsethischen Werten analysieren.

Das Studienkonzept sieht eine Kombination aus verschiedenen Themenbereichen vor. Dazu zählen unter anderem: Wissenschaft im Gesundheitswesen, Neuropsychobiologie, Diagnostik und Therapie sowie Differentialdiagnostik. Außerdem sieht das Masterprogramm die Absolvierung mehrerer kürzerer Praktika vor.

Leuphana Universität Lüneburg MPH Prävention und Gesundheitsförderung

Der Masterstudiengang in Prävention und Gesundheitsförderung vermittelt fachliches Wissen und Führungskompetenzen im Bereich Gesundheitswissenschaften beziehungsweise Public Health. Das Masterprogramm ist praxisnah aufgebaut und beinhaltet durch den Einsatz von Fallstudien auch anwendungsorientierte Elemente.

Der Master richtet sich an Interessierte mit einer zumindest zweijährigen Berufspraxis sowie einem einschlägigen studienrelevanten Hochschulabschluss. AbsolventInnen des Masterprogrammes können als Führungskräfte etwa im Bildungswesen, im Gesundheits- oder Sozialbereich sowie in diversen Wirtschaftsbereichen tätig werden.

Das Curriculum besteht aus Fächern wie Integrative sowie Angewandte Gesundheitswissenschaft, Qualitätsmanagement und Evaluation, Praxis des Managements von Prävention und Gesundheitsförderung in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Praxis und Methoden des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie Gesundheitsmanagement in sozialen Diensten.

Theologische Hochschule Friedensau Musiktherapie

Der berufsbegleitende, konsekutive Masterstudiengang Musiktherapie verknüpft therapeutische Arbeit mit der Musik und ermöglicht den Absolventen eine große Flexibilität bei der Berufswahl.

Musiktherapeuten sind u.a. befähigt in folgenden Bereichen zu arbeiten: Erwachsenenpsychiatrie, Kinder- und Jugendheime, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Schulen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Kreativwerkstätten, Seelsorge, Migrations- und Suchtberatung, Krisenintervention, Selbsthilfegruppen oder freiberuflich in eigener sozial- und/oder psychotherapeutischer Praxis.

Das Curriculum beinhaltet die Module Einführung, Theorie und Praxis der Musiktherapie, Psychologie, Musiktherapeutische Praktika, Wissenschaftsmethoden, Gesundheitswissenschaften, Ethik sowie Masterthese.

Carl Remigius Medical School Idstein Naturheilkunde und komplementäre Medizin (M.Sc.)

Der Master-Studiengang Naturheilkunde und komplementäre Medizin vermittelt Wissen über Prozesse des menschlichen Körpers und auch über psychosozialen Faktoren, wodurch Patienten ganzheitlich betrachtet und analysiert werden können.

Geeignet ist das Studium für Psychologen und Therapeuten, Ärzte und Apotheker. Um daran teil nehmen zu können benötigen Interessenten eine einjährige Berufserfahrung und einen ersten Hochschulabschluss. Absolventen können sowohl als Dozenten und Gutachter als auch als Praktiker oder in der Forschung tätig werden.

Das Curriculum umfasst Lehrveranstaltungen zu Themen wie psychosoziale und biologische Grundlagen, Ernährungs- und Fastentherapien oder Homöopathie. Im letzten Semester verfassen die Studierenden eine Master-Arbeit.

Hochschule Fresenius Köln Neurorehabilitation für Therapeuten (M.Sc.)

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Neurorehabilitation für Therapeuten legt seinen Fokus auf das interdisziplinäre Zusammenspiel verschiedener Therapieberufe, die bei Patienten der Neurologie zusammentreffen. Auf wissenschaftlich fundierter Basis werden Kenntnisse und Kompetenzen vermittelt, wie dies zum Wohle des Patienten am besten strukturiert und organisiert werden kann.

Er richtet sich an Personen mit einem Bachelor-Abschluss in Physiotherapie, Logopädie oder Ergotherapie bzw. Logopäden/Sprachtherapeuten, die in der Neurologie tätig sind. AbsolventInnen sind als Führungspersönlichkeiten in der Lage, Interdisziplinarität vorzuleben und Behandlungskonzepte neu zu strukturieren oder zu entwickeln.

Im Curriculum werden Kenntnisse und Fähigkeiten in Neuroanatomie und -pathologie, Pharmakologie und Neuropsychologie vertieft und es wird mit den Studierenden erarbeitet, wie sie die Befunderhebung und die Entwicklung der Krankengeschichte dokumentieren und wie sie Behandlungsmaßnahmen interdisziplinär planen und organisieren können. Die notwendigen Soft Skills Führungskompetenzen und Präsentationstechniken werden dabei ausgebaut.

Hochschule Fresenius Idstein Osteopathie (M.Sc.)

Das Masterstudium Osteopathie ist praxisbezogen und handlungsorientiert strukturiert und vermittelt methodische und wissenschaftliche Elemente. Der Studiengang zielt darauf ab, Osteopathie professionell und komplementär oder alternativ zu schulmedizinischen Behandlungsmethoden anzuwenden.

Das Masterprogramm ist für OsteopathInnen mit Bachelor-Abschluss geeignet und richtet sich an Interessierte mit mindestens fünfjähriger studienrelevanter Berufserfahrung. AbsolventInnen können das Fachwissen selbständig beziehungsweise in Kombination mit einer HeilpraktikerInnenprüfung in die einzelnen medizinischen Anwendungsgebiete umsetzen.

Insgesamt verknüpft der Studiengang medizinische, nicht-medizinische, therapeutische, psychologische sowie philosophische Aspekte. Studieninhalte sind neben der Vermittlung von wissenschaftlichen Kompetenzen, Sportosteopathie, Kulturphilosophie, Faszientherapie und Forschung, Osteopathie in der Gynäkologie, Urologie, Schwangerschaft und Geburt sowie Osteopathie in der Pädiatrie.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Prävention und Gesundheitspsychologie M.Sc.

Der Masterstudiengang Prävention und Gesundheitspsychologie ist anwendungsorientiert und interdisziplinär aufgebaut. Somit ergibt dieses Studium eine optimale Verbindung aus Theorie und Praxis und aus Kenntnissen zu den Themen Management und Gesundheitsförderung.

Das Masterprogramm richtet sich an Neulinge und Berufstätige gleichermaßen, genauso wie an jene, die eine Karriere im Managementbereich anstreben oder sich selbstständig machen wollen. Absolventen sind in unterschiedlichen Berufsfeldern tätig, wie zum Beispiel als Leiter von Gruppencoachings oder Trainer von Führungskräften.

Wahlmodule wie Change Management, betriebliches Gesundheitsmanagement oder pädagogische Psychologie helfen den Studierenden ihren persönlichen Schwerpunkt zu finden und zu setzen. Zum Pflichtprogramm zählen ein empirisches Forschungsprojekt und eine wissenschaftliche Abschlussarbeit zu einem selbst gewählten Thema.

Hochschule München Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie

Das Masterprogramm Psychotherapie mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie ist ein Ausbildungsstudiengang für Psychologische PsychotherapeutInnen mit Schwerpunkt auf die Fachrichtung Verhaltenstherapie. Das Masterstudium beinhaltet neben der theoretischen Vermittlung von Fachwissen auch praktische psychotherapeutische Arbeit.

Der Studiengang ist für Master-AbsolventInnen der Psychologie konzipiert worden, die als PsychotherapeutInnen tätig werden wollen. Mögliche Arbeitgeber sind neben öffentlichen Trägern auch privatwirtschaftliche Organisationen und Beratungseinrichtungen. Darüber hinaus können AbsolventInnen auch als selbstständige PsychotherapeutInnen arbeiten.

Die Schwerpunkte des Curriculums umfassen unter anderem: Psychotherapie in der Psychiatrie und in der psychiatrischen Versorgung, Mental Health und Strukturen der psychiatrischen und Psychotherapie-Versorgung sowie Krankheitslehre, Diagnostik und Behandlungsplanung, Grundlagen psychotherapeutischer Entscheidungsprozesse, Behandlungstechniken bei Kurz- und Langzeittherapie sowie Krisenintervention.

Hochschule Fresenius Idstein Therapiewissenschaften (M.Sc.)

Im Masterstudiengang Therapiewissenschaft erlernen Studierende grundlegendes und vertiefendes Wissen über Gesundheitswissenschaft. Neben Wissensmanagement werden auch Forschungsmethoden der einzelnen Fachdisziplinen Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie sowie anderer gesundheitsrelevanter Fachrichtungen behandelt.

Das Masterprogramm ist vorwiegend für ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, PhysiotherapeutInnen, SportwissenschaftlerInnen sowie SprachheilpädagogInnen konzipiert worden. AbsolventInnen können unter anderem in Krankenhäusern, in Bildungseinrichtungen, bei Kostenträgern, oder auch in der Lehre tätig werden.

Die Kernthemen des Masterstudiums umfassen Wissenschaftstheorie, Quantitative und Qualitative Forschungsmethoden, Gesundheitswissenschaften, Ökonomie, Management sowie Gesundheitswesen. Das Studienkonzept sieht außerdem eine Schwerpunktsetzung, beispielsweise im Gesundheitsmanagement, in der Pädagogik oder in der Wissenschaft und Forschung, vor. Am Ende des Studienganges steht das Verfassen einer Masterthesis.

Universität Bielefeld Workplace Health Management

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden eine vertiefende Managementausbildung, die speziell auf den Bereich des betrieblichen Gesundheitsbereichs zugeschnitten ist. Hierfür werden zentrales Fachwissen ebenso wie methodische und soziale Kompetenzen vermittelt, die betriebswirtschaftliche, gesundheitswissenschaftliche und personalwirtschaftliche Perspektiven miteinander kombinieren.

Das Studium richtet sich u.a. an Führungskräfte in Unternehmen, BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen, Fachpersonen im Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie Mitarbeitende in öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Krankenkassen.

Das Curriculum hat verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Wissenschaftliche Grundlagen, Controlling oder Managementkompetenzen. Einzelne Kurse werden z.B. angeboten zu Herausforderungen für die betriebliche Gesundheitspolitik, Gesundheitsförderliche Organisationsgestaltung und -entwicklung, Generierung und Auswertung gesundheitsbezogener Daten, Management betrieblicher Humanressourcen oder Organisationsdiagnostik und Evaluation.