Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement in Deutschland - 28 Studiengänge

Masterstudium_Gesundheitsmanagement_Sozialmanagement
Im Zentrum des Studiums Gesundheits- und Sozialmanagement steht die betriebs- und sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit Einrichtungen des Gesundheitswesens. Wie sind solche Einrichtungen zu führen? Was sind die Besonderheiten des Personalmanagements? Wie funktionieren Marketing und Controlling in solchen Einrichtungen? Diesen und anderen Fragen gehen die Studierenden hier auf den Grund. Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen die Bandbreite der Anwendungsmöglichkeiten moderner Management-Prinzipien: Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime, Kindertagesstätten, Schulen, Sozialheime, Betreuungsstätten, Rehabilitationszentren und Kliniken. Zu den wichtigsten Voraussetzungen für die Zulassung zählt meist ein Vorstudium aus einem gesundheits- oder sozialbezogenen Fach. Mitunter lässt sich anstelle dessen auch facheinschlägige Berufspraxis von zumindest einem Jahr anrechnen. Die Berufsaussichten und Gehälter im Gesundheitsbereich sind ungebrochen gut, gerade im Pflegewesen steigt der Bedarf kontinuierlich..

28 Studiengänge

Fachhochschule Potsdam Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang Sozialmanagement
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Fachhochschule Potsdam
Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen (M.A.)
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Frankfurt am Main
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main
Hochschule Neu-Ulm Führung und Management im Gesundheitswesen
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Neu-Ulm
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Neu-Ulm
Hochschule Osnabrück Gesundheitsmanagement/ Health Management MBA
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Osnabrück
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Osnabrück
WINGS - FERNSTUDIUM Gesundheitsmanagement MBA (Onlinestudium)
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WINGS - FERNSTUDIUM
SRH Fernhochschule – The Mobile University Health Care Management M.A.
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
SRH Fernhochschule – The Mobile University
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.)
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
Donau-Universität Krems Management von Sozialeinrichtungen - Schwerpunkt Kinder- und Jugendeinrichtungen
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems, Berlin
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Universität Bielefeld Master of Health Administration - FERNSTUDIUM
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Universität Bielefeld
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH Master of Health Economics
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH Master of Health Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH
ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH MBA Gesundheitsmanagement
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: flexibel
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH
Universität Bayreuth MBA Health Care Management
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Bayreuth
Informationsmaterial anfordern
Universität Bayreuth
Westfälische Wilhelms-Universität | WWU Weiterbildung gGmbH MBA Management in der Medizin
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Münster
Informationsmaterial anfordern
Westfälische Wilhelms-Universität | WWU Weiterbildung gGmbH
International Business School Tuttlingen MBA - Medical Devices & Healthcare Management
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Tuttlingen
Informationsmaterial anfordern
International Business School Tuttlingen
FOM Hochschule für Oekonomie & Management Medizinmanagement
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Informationsmaterial anfordern
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Hochschule München Mental Health
  • Abschluss: Master MMH
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
Leuphana Universität Lüneburg MPH Prävention und Gesundheitsförderung
  • Abschluss: Master MPH
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Lüneburg
Informationsmaterial anfordern
Leuphana Universität Lüneburg
Leuphana Universität Lüneburg MSM Sozialmanagement
  • Abschluss: Master MSM.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Lüneburg
Informationsmaterial anfordern
Leuphana Universität Lüneburg
Alice-Salomon-Hochschule Berlin Netzwerkmanagement Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) - Schwerpunkt Kindheitspädagogik
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Berlin
Informationsmaterial anfordern
Alice-Salomon-Hochschule Berlin
Hochschule Fulda Public Health
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fulda
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fulda
FOM Hochschule für Oekonomie & Management Public Health
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Informationsmaterial anfordern
FOM Hochschule für Oekonomie & Management
Hochschule Fulda Public Health Nutrition
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fulda
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fulda
Donau-Universität Krems Social Management – Fernstudium
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Hochschule München Sozialmanagement
  • Abschluss: Master MSM.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
Alice-Salomon-Hochschule Berlin SOZIALMANAGEMENT/ Master of Arts
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Alice-Salomon-Hochschule Berlin
Theologische Hochschule Friedensau Sozial- und Gesundheitsmanagement
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Theologische Hochschule Friedensau
Universität Bielefeld Workplace Health Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Bielefeld
Informationsmaterial anfordern
Universität Bielefeld

Masterstudiengänge Gesundheits- und Sozialmanagement Deutschland

Auf www.postgraduate-master.de stellen wir Ihnen 28 Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Gesundheits- und Sozialmanagement“ vor. Es handelt sich dabei um 17 Präsenzstudiengänge sowie elf Fernstudiengänge. Sie werden von folgenden Bildungsanbietern angeboten: Fachhochschule Potsdam, Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main, Hochschule Neu-Ulm, Hochschule Osnabrück, WINGS - FERNSTUDIUM, SRH Fernhochschule – The Mobile University, TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC), Donau-Universität Krems, Universität Bielefeld, APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH sowie von 10 weiteren Bildungsanbietern.

Die Studiendauer beträgt bis sechs Semester. Die Studiengänge schließen mit den Abschlüssen M.A., MBA, M.Sc., MMH, MPH oder MSM. ab, die über Deutschland hinaus international anerkannt werden. Die Studiengänge werden berufsbegleitend und in Vollzeitform angeboten. In unseren FAQs finden Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in Deutschland.

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Gesundheits- und Sozialmanagement“ werden in folgenden Bundesländern sowie als Fernstudium angeboten:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Gesundheitsmanagement_Sozialmanagement

Entsprechend der Zielsetzung des Studiums Gesundheits- und Sozialmanagement geht es vielfach darum, Praktiker der Felder Medizin, Pharmazie, Pflege oder Therapien mit Kompetenzen der Mitarbeiter- und Unternehmensführung auszustatten. Im Kern steht daher die Vermittlung wirtschaftswissenschaftlichen Knowhows. Die Studieneingangsphase führt meist in die Grundlagen von Organisationen, Mitarbeiterplanung und Prinzipien des Managements ein. Dazu zählen etwa das Rechnungswesen, die Betriebswirtschaftslehre, sowie Verständnisgrundlagen über das Funktionieren von und Kooperationsformen in Organisationen. Später folgen Lerninhalte über Unternehmertum und das Entwickeln von Unternehmensstrategien. Neben der Formulierung von Zielen und Strategien sollen die Studierenden auch lernen, Strukturen, Prozesse und Ressourcen in der Organisation zu erkennen und ihre Qualität laufend anzupassen. Gelehrt wird weiters das Finanz- und Risikomanagement – mit besonderem Fokus auf den Herausforderungen der Gesundheits- und Krankenhausfinanzierung.

Es folgen Lehrveranstaltungen zum Themenkomplex Beschaffung, Produktion und Absatz, in denen es darum geht, wie Logistikprozesse im Gesundheitssektor funktionieren und wie sie strukturiert sind. Häufig erfolgt auch eine intensive Auseinandersetzung mit den Problemstellungen der Personalführung. Studierende erlernen auch das Prozess- und Informationsmanagement und beschäftigen sich detailliert mit der Unternehmenssteuerung durch Kennzahlen (Bilanzierung, Controlling). In der letzten Studienphase stehen häufig auch Volkswirtschaftslehre, die rechtlichen Rahmenbedingungen, denen das Wirtschaften im Gesundheitssektor unterliegt, sowie Kommunikationsmanagement, Konfliktlösung und Rhetorik im Studienplan.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement:

Krankenhausmanagement
  • Management und Gesundheitsökonomie
  • Prozessoptimierung und Lean Healthcare
  • Patientensicherheit und Risikomanagement
Leitungsmanagement
  • Diversity Management
  • Human Ressource Management
  • Arbeits-, Betriebs, Organisationspsychologie
Gesundheitswirtschaft
  • Philosophie von Public Health
  • Angewandte Versorgungsforschung
  • Gesundheitstechnologie
Sozialmanagement
  • Sozialökonomie und -politik
  • Soziale Arbeit und soziale Probleme
  • Sozialforschung und Projektlernen
Voraussetzungen für das Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement
Oft ist das – durch entsprechende Praxiszeiten nachzuweisende – praktische Verständnis der Gesundheits- und Sozialbranche aus der eigenen beruflichen Arbeit heraus eine wichtige Voraussetzung dafür, das Studium Gesundheits- und Sozialmanagement aufnehmen zu können. Neben dieser beruflichen Erfahrung, die zumindest ein Jahr umfassen sollte, gilt oft aber auch das Kriterium eines facheinschlägigen Vorstudiums – meist aus den Gesundheits- oder Sozialwissenschaften – zu erfüllen. Wichtig ist darüber hinaus auch die Freude an der Arbeit mit Menschen, die Fähigkeit, Menschen zu führen und für Mitarbeiter Verantwortung zu übernehmen. Zu den für das Studium wichtigen persönlichen Eigenschaften zählen weiters die analytisches Denken, soziale Kompetenz sowie logisches Denken.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Gesundheits- und Sozialmanagement
Grundsätzlich streben Absolventen leitende Positionen in gesundheits- oder sozial orientierten Organisationen an. Oft zählen Mediziner, niedergelassene Ärzte, Krankenhausmitarbeiter, Pharmazeuten oder auch Mitarbeiter von Krankenkassen und Sozialarbeiter zum Zielpublikum von Anbietern von Master-Studiengängen in den Bereichen Gesundheits- und Sozialmanagement, wobei das Studium typischerweise berufsbegleitend absolviert wird. Häufige Einsatzfelder von Absolventen sind daher auch Krankenhäuser und Kliniken, Einrichtungen der Rehabilitation und Kur, medizinische Versorgungszentren, Krankenkassen oder auch Wellness-Einrichtungen. Doch auch bei auf den ersten Blick weniger naheliegenden Organisationen finden Absolventen Arbeit: Dazu zählen Versicherungen, politische (Lobbying-) Verbände oder auch Reiseveranstalter, die sich auf Gesundheitstourismus spezialisiert haben. Viele Absolventen übernehmen auch Führungsaufgaben in Pflegeheimen und anderen sozialen Einrichtungen. Das Besondere an der von Absolventen regelmäßig übernommenen Arbeiten ist das Erfordernis eines betriebswirtschaftlichen Blicks auf medizinische oder therapeutische Aufgaben. Als Manager sind sie in erster Linie mit den unternehmerischen Aspekten ihrer Organisation befasst. Die Bandbreite der Funktionen, die sie in den jeweiligen Bereichen übernehmen, umfasst die Qualitätssicherung, das Controlling oder auch das Erstellen von Businessplänen. Aufgrund ihrer Expertise verstehen sie es, Finanzen planen und zu kontrollieren, die Personalplanung zu übernehmen, Abläufe insgesamt zu verbessern, oder auch Mitarbeiterschulungen zu planen und umzusetzen.
Gehälter sind auch für die von Absolventen meist eingenommenen Managementpositionen – wie die Gehälter im Gesundheitssektor ganz allgemein – niedriger als für Management-Aufgaben anderer Branchen. Das Einstiegsgehalt liegt bei ca. 29.000 € brutto jährlich, nach einigen Jahren Erfahrung steigt es auf etwa 36.000 € brutto jährlich. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Gesundheits- und Sozialmanagement

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Fachhochschule Potsdam Berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang Sozialmanagement

Das Masterstudium Sozialmanagement legt seinen Fokus auf Führung und Leitung sozialer und pädagogischer Einrichtungen und verbindet die Grundlagen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, um Soziale Arbeit in einem gesellschaftlichen Kontext reflektieren zu können.

Es richtet sich an MitarbeiterInnen aus dem sozialen oder pädagogischen Bereich mit einem ersten Hochschulabschluss, die eine Leitungs- und Führungspositionen anstreben. Den Studierenden wird für diese Verantwortung ein Verständnis für die Organisation als System und den zugrundeliegenden menschlichen Beziehungen vermittelt.

Das Curriculum beinhaltet Module wie Führen und Leiten, Organisationsentwicklung und Finanzierung sowie Sozialmanagement im gesellschaftlichen Kontext ebenso wie Finanzpolitik und Recht. Das Studium wird von einem Praxisprojekt begleitet, das die eigenen Erfahrungen mit einem wissenschaftlichen Erkenntnisinteresse verbindet. Die Module können auch individuell als Weiterbildungskurs belegt werden.

Carl Remigius Medical School Frankfurt am Main Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen (M.A.)

Der Studiengang Führung und Management im Gesundheits- und Sozialwesen vermittelt den Studierenden notwendige Kompetenzen um sich in der Gesundheitswirtschaft durchsetzen zu können. Dabei werden Managementfähigkeiten gefördert, betriebswirtschaftliches Know-How unterrichtet und auch der Umgang mit dem Kosten- und Wettbewerbsdruck vermittelt.

Dieses Studium richtet sich an Absolventen eines ersten Hochschulabschlusses, beispielsweise in Gesundheits- und Krankenpflege, Physiotherapie oder Angewandte Psychologie. Es eignet sich auch für Ärzte und medizinisches Fachpersonal. Nach Beendigung der Ausbildung bieten sich berufliche Möglichkeiten in Kliniken, Gesundheitszentren, bei Sozialversicherungsträgern oder Verbänden.

Das Curriculum umfasst die drei Schwerpunkte Führungs- und Managementkompetenz, Leadership und Persönlichkeitsentwicklung und Change Management und Handlungskompetenzen.

Hochschule Neu-Ulm Führung und Management im Gesundheitswesen

Im Masterstudiengang Führung und Management im Gesundheitswesen werden neben betriebswirtschaftlichem Fachwissen auch gesundheitspolitische, rechtliche und internationale Inhalte des Gesundheitswesens vermittelt. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf das Thema Führung gerichtet.

Der Studiengang richtet sich insbesondere an Führungsnachwuchs- und Führungskräfte des Gesundheitswesens, die sich sowohl betriebswirtschaftlich weiterbilden als auch ihre Fach-, Methoden- und Führungskompetenzen vertiefen wollen. AbsolventInnen eignen sich für Leitungsfunktionen in unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitswesens.

Das Curriculum umfasst unter anderem Fächer wie Unternehmensführung, Finanzmanagement, Personalmanagement, Recht (Arbeits-, Haftungs-, Fusions- und Kooperationsrecht), Internationales/Interkulturelles Management, Internationale Gesundheitssysteme oder Management einzelner Gesundheitsbetriebe.

Hochschule Osnabrück Gesundheitsmanagement/ Health Management MBA

Der Master of Business Administration in Gesundheitsmanagement macht Studierende mit fachlichem Wissen, mit methodischen Instrumenten sowie Problemlösungskompetenzen und ökonomischen Aspekten des Gesundheitswesens vertraut. Das Masterprogramm ist interdisziplinär aufgebaut und vermittelt die Inhalte praxisnah.

Das Masterstudium eignet sich für AkademikerInnen mit zumindest zweijähriger leitender Berufspraxis im Gesundheits- und Sozialsystem. AbsolventInnen des Masterprogrammes schärfen somit ihr berufliches Profil für Tätigkeiten in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen sowie bei Beratungsunternehmen.

Das Curriculum umfasst unter anderem folgende Themengebiete: Aspekte der Gesundheitsökonomie, Human Resource Management, Finanzmanagement, Aspekte des operativen Managements, Financial Accounting and Reporting, Netzwerkinstrumente, Strategisches Management. Das Studium sieht außerdem Projekte, Exkursionen, Unternehmensplanspiele sowie Teamtrainings vor.

WINGS - FERNSTUDIUM Gesundheitsmanagement MBA (Onlinestudium)

Der Gesundheitsmanagement MBA wird als berufsbegleitendes Onlinestudium angeboten und vermittelt ein breites gesundheitsökonomisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen. Im Studium arbeiten die Teilnehmenden an zahlreichen Projekten und praxisorientierten Fallstudien.

Absolventen qualifizieren sich für eine Aufgabe mit Managementverantwortung und können gesundheitsökonomische und betriebswirtschaftliche Projekt- und Beratungsfelder bearbeiten und Lösungen finden und implementieren.

Auf dem Lehrplan stehen Module wie etwa Grundlagen der Gesundheitsökonomie und -politik, Recht in Gesundheitsunternehmen, Strategisches Management und Marketing Management, Financial Accounting und Finanzmanagement in Gesundheitsunternehmen oder Recht in Gesundheitsunternehmen.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Health Care Management M.A.

Das Master-Programm bietet eine anwendungsorientierte Managementausbildung für den Gesundheitsbereich. Dabei werden fachliches und methodisches Management-Know-how mit betriebswirtschaftlichen und sozialen Kompetenzen kombiniert, um die Studierenden auf die komplexen Aufgabenbereiche im Gesundheitswesen vorzubereiten.

Das Studium qualifiziert für berufliche Tätigkeiten in verschiedenen öffentlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheitswesens. Mit der betriebswirtschaftlichen Managementausbildung eignen sich die AbsolventInnen besonders für führende Positionen.

Das Curriculum sieht für jedes Semester einen thematischen Schwerpunkt vor, in welchem mehrere Kurse angeboten werden. Die Grundlagen werden in Modulen wie Gesundheitswirtschaft und -politik und Gesundheitsmarkt vermittelt. Im Bereich Deciding & Managing gibt es Kurse wie Marketing in Gesundheitseinrichtungen und Grundlagen der Personalwirtschaft. Im dritten Semester ist das Thema Controlling & Communicating. Abschließend stehen v.a. die Masterarbeit und Wahlmodule im Zentrum.

TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen (M.A.)

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden fachliche und methodische Kompetenzen im Management. Das Studium ist dabei speziell auf den Gesundheits- und Sozialbereich zugeschnitten und die jeweiligen Themenbereiche werden an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft, Management und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens behandelt. Die Studierenden werden befähigt, das erworbene Theoriewissen in der institutionellen Praxis anzuwenden.

Das Studium richtet sich insbesondere an Fach- und Führungskräfte, die in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen tätig sind und ihre fachlichen Managementkompetenzen erweitern und wissenschaftlich fundieren möchten.

Das Curriculum behandelt Themen wie Betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen, Personalmanagement, Unternehmenskommunikation, Qualitätsmanagement, Gestaltung von Veränderungsprozessen, Kommunikation und Führung, Finanzmanagement, Ergebnisorientierung oder Vernetzung und Innovation.

Universität Bielefeld Master of Health Administration - FERNSTUDIUM

Das Master-Programm bietet eine vertiefende praxisorientierte Ausbildung im Bereich der Gesundheitswissenschaften. Dabei wird den Studierenden nicht nur fachliches und methodisches Wissen sondern auch Kontextwissen zu Gesundheitspolitik und Gesundheitsökonomie sowie verschiedene rechtliche Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens vermittelt.

Das Studium richtet sich an Fachpersonal und Führungskräfte aus unterschiedlichen Berufsfeldern: z.B. öffentliche Gesundheitseinrichtungen, staatliche Ämter und Behörden, Kranken- oder Pensionskassen, Bildungseinrichtungen sowie medizinische, therapeutische und beratende Einrichtungen. Die AbsolventInnen sind für anspruchsvolle Managementpositionen in den verschiedenen Health-Care-Einrichtungen qualifiziert.

Das Curriculum hat zahlreiche thematische Schwerpunkte: z.B. Grundlagen der Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik, Anforderungen an das Management im Gesundheitssystem, Projektentwicklung und Qualitätsmanagement oder Gestaltungsmöglichkeiten durch Health Administration.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH Master of Health Economics

Der Master of Health Economics vermittelt fachfremden Studierenden praxisrelevantes Know-How im Bereich Gesundheitswirtschaft. Das Masterprogramm hat einen hohen Praxisbezug und ermöglicht eine berufliche Umorientierung in Richtung Gesundheitsbranche.

Der Studiengang wendet sich an QuereinsteigerInnen sämtlicher Abschlüsse. AbsolventInnen des Master of Health Economics können in verschiedenen Positionen eingesetzt werden, darunter: Key-Account ManagerIn, LeiterIn im Facility- und Projektmanagment oder kaufmännische/r LeiterIn. Die Arbeitsfelder umfassen dabei unter anderem Verbände, Behörden und Verwaltungen, Unternehmensberatung und Agenturen sowie Krankenkassen.

Unter Berücksichtigung praxisnaher, mikro- und makroökonomischer Faktoren werden Lehrveranstaltungen aus den Themenbereichen Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Managementskills, Gesundheitswirtschaftliche Zusammenhänge, Finanzmanagement und Controlling, Public Health, Consulting und IT-Management sowie Angewandte Versorgungsforschung gelehrt.

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft GmbH Master of Health Management

Der Masterstudiengang in Health Management zielt darauf ab, betriebswirtschaftliche, rechtliche, organisatorische und kommunikative Kompetenzen für Interessierte aus der Gesundheitsbranche zu vertiefen. Schlüsselqualifikationen wie Consulting- und Managementtechniken werden ebenso vermittelt wie rhetorische Fähigkeiten und Soft Skills für die Unternehmenskommunikation.

Zielgruppe des Masterprogrammes sind MedizinerInnen und NaturwissenschaftlerInnen, die sich für zukünftige Aufgaben in der Führungs- und Managementebene qualifizieren möchten. Vorwiegendes Arbeitsfeld ist die Gesundheitswirtschaft, die unter anderem die Pharmaindustrie, medizinische Vorsorgezentren sowie öffentliche und private Krankenhäuser umfasst.

Der Studienplan umfasst Themengebiete, die vor allem für die wirtschaftliche Stabilisierung von Gesundheitseinrichtungen, relevant sind. Dazu zählen Controlling und Finance, Consulting in der Gesundheitswirtschaft, Business Management sowie Healthmarketing und seine Instrumente.

ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH MBA Gesundheitsmanagement

Der MBA Gesundheitsmanagement vermittelt den Studierenden spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Gesundheitswesen. Abgeschlossen wird das Studium mit dem Verfassen der Masterarbeit.

Zur Zielgruppe des MBAs zählen Führungskräfte im Gesundheitswesen und Personen, die Ihre Fachkompetenz im Bereich Gesundheitsmanagement erweitern und sich im Bereich der Betriebswirtschaft fortbilden möchten.

Im Basisstudium erwerben die Studierenden Kenntnisse in Ökonomie, Buchhaltung und Bilanzierung, Marketing, Informations- und Kommunikationstechnologie oder etwa Wirtschaftsrecht. Im Vertiefungsstudium stehen folgende Module auf dem Lehrplan: Gesundheitsbezogene Werbung, Gesundheitsmanagement, Gesundheitsprodukte oder Gesundheit am Arbeitsplatz.

Universität Bayreuth MBA Health Care Management

Das MBA-Programm beschäftigt sich mit den verschiedenen Managementaufgaben, die speziell im Bereich des Gesundheitswesens in der Praxis relevant sind. Dabei werden Fach- und Methodenwissen aus Betriebswirtschaft, Recht und Management vermittelt, um die Studierenden auf komplexe Problemlagen in der beruflichen Praxis des Health Care Managements vorzubereiten.

Das Studium richtet sich v.a. an MedizinerInnen und PharmazeutInnen sowie Fach- und Führungskräfte in der industriellen Medizintechnik, die sich auf anspruchsvolle Aufgaben im Gesundheitsmanagement vorbereiten wollen.

Das Curriculum bietet eine Reihe von Modulen zu folgenden Schwerpunkten: Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie und Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Medizinmanagement sowie Leitung und Führung. Zusätzlich werden verschiedene Vertiefungsmodule wie z.B. im Sozialmanagement angeboten.

Westfälische Wilhelms-Universität | WWU Weiterbildung gGmbH MBA Management in der Medizin

Der berufsbegleitende Masterstudiengang vermittelt fachliche und soziale Managementkompetenzen und umfasst sechs speziell konzipierte Präsenzmodule sowie eine Projektarbeit.

Zur Zielgruppe des Studiengangs zählen Ärzte und Führungskräfte im Gesundheitswesen. Nach Abschluss des Studiums können Absolventen auf dem Gebiet des Medizinmanagements verschiedene Fach- und Führungspositionen qualifiziert ausüben.

Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie Grundlagen des strategischen Managements, Grundlagen des Gesundheitswesens, Personal und Organisation, Controlling und Finanzierung, Führung oder Ethik. Das Studium schließt mit der Verfassung einer Masterarbeit ab.

International Business School Tuttlingen MBA - Medical Devices & Healthcare Management

Der Master of Business Administration in Medical Devices and Healthcare Management verknüpft theoretische und praktische Ausbildungsmodule und legt dabei einen Schwerpunkt auf internationale Aspekte. Das Masterprogramm beinhaltet eine General Management-Komponente und spezialisiert Studierende in den Bereichen Medizintechnik und Gesundheitswesen.

Das Studienprogramm ist für Nachwuchsführungskräfte, ÄrztInnen, NaturwissenschaftlerInnen und auch IngenieurInnen konzipiert. Zulassungsvoraussetzung ist neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium auch eine zumindest zweijährige Berufspraxis. Mit dem Masterabschluss qualifizieren sich Studierende für internationale Geschäftstätigkeiten, Führungs- und Managementpositionen.

Die Studienbereiche umfassen unter anderem folgende Themengebiete: Accounting and Finance, Economics, Strategic Management, International Marketing Management, Quality Management, Healthcare Management, Business Law, Human Resource Management sowie Entrepreneurial Management, International Negotiation and Business Simulation.

FOM Hochschule für Oekonomie & Management Medizinmanagement

Der Masterstudiengang Medizinmanagement vermittelt wirtschaftliche Kenntnisse im Gesundheitswesen und die Studierenden entwickeln Marketing- und Kommunikationskonzepte und geeignete Kennzahlensysteme und können Qualitätssicherungsmaßnahmen durchführen.

Absolventen qualifizieren sich für Managementtätigkeiten sowie medizinisch-wissenschaftliche Führung und Beratung von Fachabteilungen in öffentlichen und privaten Institutionen wie Behörden, Krankenkassen oder Krankenhäusern.

Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie etwa Grundlagen Medizinmanagement, Personalmanagement im Gesundheitswesen, Entscheidungsorientiertes Management, Gesundheitspolitik, Recht im Gesundheitswesen, Führung & Nachhaltigkeit, Finanzierung & Controlling im Gesundheitswesen, Qualitätsmanagement und Digitalisierung im Gesundheitswesen, Entrepreneurship & Innovationsmanagement, Gesundheitsökonomie sowie Marketing im Gesundheitswesen.

Hochschule München Mental Health

Das Masterstudiengang Mental Health geht auf die gestiegenen Anforderungen im psychischen Gesundheitsbereich ein. Das Masterprogramm ist als Weiterbildungslehrgang konzipiert, der neben Planungs-, Steuerungs- und Koordinationskompetenzen unter anderem auch vergleichende Beratungs- und Therapieforschung in den Fokus nimmt.

Das Masterstudium ist für Interessierte mit abgeschlossenem Hochschulstudium und mit aktueller Berufstätigkeit geeignet, die sich im Bereich Mental Health weiterqualifizieren möchten. Master-AbsolventInnen können etwa Führungsfunktionen, praktische Forschungsaufgaben sowie Organisations- und Aufbauarbeit in sozialpsychiatrischen Einrichtungen übernehmen.

Zu den angebotenen Modulen gehören unter anderem: Gesundheits- und Sozialwissenschaften, Biologische Psychiatrie, Diagnostik und Hilfeplanverfahren, Psychologie und Psychotherapie, Rehabilitation und Sozialrecht, Ethnopsychiatrie und Forensik, Finanzierung und Qualitätsmanagement sowie Krisenintervention und Soziotherapie.

Leuphana Universität Lüneburg MPH Prävention und Gesundheitsförderung

Der Masterstudiengang in Prävention und Gesundheitsförderung vermittelt fachliches Wissen und Führungskompetenzen im Bereich Gesundheitswissenschaften beziehungsweise Public Health. Das Masterprogramm ist praxisnah aufgebaut und beinhaltet durch den Einsatz von Fallstudien auch anwendungsorientierte Elemente.

Der Master richtet sich an Interessierte mit einer zumindest zweijährigen Berufspraxis sowie einem einschlägigen studienrelevanten Hochschulabschluss. AbsolventInnen des Masterprogrammes können als Führungskräfte etwa im Bildungswesen, im Gesundheits- oder Sozialbereich sowie in diversen Wirtschaftsbereichen tätig werden.

Das Curriculum besteht aus Fächern wie Integrative sowie Angewandte Gesundheitswissenschaft, Qualitätsmanagement und Evaluation, Praxis des Managements von Prävention und Gesundheitsförderung in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Praxis und Methoden des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie Gesundheitsmanagement in sozialen Diensten.

Leuphana Universität Lüneburg MSM Sozialmanagement

Der Masterstudiengang Sozialmanagement nimmt die Anforderungen und ökonomischen Strukturveränderungen für Leitungsfunktionen im Sozialmanagement ins Blickfeld. Der Master bietet den StudiengangsteilnehmerInnen eine praxisnahe und kompetenzorientierte Ausbildung, die die Synergien zwischen Theorie und Praxis nutzt.

Das Masterprogramm ist für HochschulabsolventInnen mit Berufserfahrung aus dem Sozialwesen geeignet. AbsolventInnen können ihr berufliches Profil schärfen und Führungsaufgaben in der Sozialwirtschaft, der Sozialpädagogik sowie der Sozialarbeit übernehmen.

Das Studienkonzept deckt unter anderem folgen Themengebiete ab: Sozialwirtschaftliche Rahmenbedingungen und Sozialmarketing, Organisationsentwicklung und Strategisches Management, Personalmanagement, Steuerung betriebswirtschaftlicher Prozesse, Rechtliche Aspekte sowie Person und Interaktion, Gesellschaft und Verantwortung. Am Studienende sieht das Programm das Verfassen einer Masterarbeit vor.

Alice-Salomon-Hochschule Berlin Netzwerkmanagement Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) - Schwerpunkt Kindheitspädagogik

Im Studiengang Netzwerkmanagement Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) mit Schwerpunkt auf Kindheitspädagogik setzen sich Studierende mit zukunftsrelevanten Problemstellungen, Interessen von Anspruchsgruppen sowie partizipativ zu entwickelnden Strategien auseinander.

Das Masterprogramm richtet sich an Interessierte, die sich mit dem Studienabschluss für Führungspositionen in der Elementar- und Kindheitspädagogik qualifizieren und darüber hinaus Programme und Konzepte mit Qualitätssicherung weiterentwickeln möchten. Weitere Berufsfelder sind Dachverbände, Mitgliedsorganisationen, Modellprojekte sowie verschiedene Sozial- und Bildungseinrichtungen.

Das Studienangebot beinhaltet unter anderem Zukunftsthemen der Kindheitspädagogik, Projektmanagement, Organisationstheorie sowie Netzwerkmanagement. Das Studienkonzept sieht außerdem ein MentorInnenprogramm vor, in dem Studierende von Personen mit langjähriger Berufserfahrung durch das Studium begleitet werden.

Hochschule Fulda Public Health

Der Masterstudiengang Public Health beschäftigt sich mit Fragen der Gesundheit einer Bevölkerung. Gesundheitssysteme, Krankheitsprävention, Krankheitsverteilung und Gesundheitsförderung sind dabei wichtige Teilbereiche des interdisziplinären und forschungsorientierten Masterprogrammes.

Der Studiengang eignet sich für AkademikerInnen aus dem gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Bereich, die zusätzlich über Berufserfahrung im Gesundheitswesen verfügen. Master-AbsolventInnen können in verschiedenen Arbeitsfeldern tätig werden. Dazu zählen unter anderem Gesundheitsberichterstattung, Qualitätsmanagement, Gesundheitsberatung und Gesundheitsförderung.

Das Curriculum umfasst Themenbereiche wie Public Health Strategien, Soziologie der Gesundheit, Gestaltung des Gesundheitssystems, Globalisierung und Gesundheit, Gesundheit und Versorgung im Alter, Public Health im binationalen Vergleich. Neben der Planung und dem Durchführen eines Forschungsprojektes, steht am Ende des Masterstudiums das Verfassen der Masterthesis.

FOM Hochschule für Oekonomie & Management Public Health

Der Master in Public Health bietet Studierenden eine praxisnahe Ausbildung im Bereich Gesundheitswirtschaft. Der Masterstudiengang vermittelt ökonomisches Know-How, rechtliche Kenntnisse sowie Wissen über internationale Gesundheitssysteme. Des Weiteren geht das Programm auf ökonomische, medizinische und soziale Fragestellungen ein, die Studierende unter ethnischen Aspekten zu betrachten lernen.

Der Studiengang ist für berufstätige Interessierte mit human-, sozial- oder wirtschaftlichem akademischen Hintergrund konzipiert. AbsolventInnen können nach dem Masterstudium in öffentlichen oder privaten gesundheitswirtschaftlichen Einrichtungen in Führungspositionen arbeiten. Zu den beruflichen Aufgaben in diesem Bereich zählen etwa Gesundheitsinstitutionen managen, Gesundheitsförderungsprojekte leiten oder Lösungsansätze für aktuelle Problemstellungen entwickeln.

Das Curriculum umfasst unter anderem: Versorgungsmanagement, Gesundheits- und Medizinsoziologie, Gesundheitsökonomie und -politik, Gesundheitsförderung und Prävention, Management von Gesundheitsunternehmen sowie Spezielle Rechtsgebiete der Gesundheitswirtschaft.

Hochschule Fulda Public Health Nutrition

Der Masterstudiengang Public Health Nutrition geht auf die Verknüpfungen zwischen Gesundheit und Ernährung ein und zielt auf die Verbesserung der Gesundheit in der Bevölkerung ab. Das Masterprogramm vermittelt dabei nicht nur gesundheits- und ernährungsrelevante sondern auch (welt-)politische und soziologische Faktoren und Aspekte.

Der Studiengang richtet sich in erster Linie an akademische OecotrophologInnen. AbsolventInnen des Masterprogrammes sind etwa für Führungsfunktionen, für Gestaltungsaufgaben sowie für Forschungstätigkeiten qualifiziert. Mögliche Berufsfelder sind in der Politikberatung, im Öffentlichen Dienst, bei politischen Einrichtungen oder Non-Governmental Organisations.

Studieninhalte sind unter anderem Methoden, Konzepte und Strategien der Public Health Nutrition, Ernährungs- und Gesundheitspolitik, Life Cycle Nutrition, Globalisierung und Gesundheit sowie Gesundheitsförderung.

Hochschule München Sozialmanagement

Der Masterstudiengang Sozialmanagement beschäftigt sich mit wirtschaftlichen Fragen im Sozialbereich. Managementkompetenzen werden im Masterprogramm ebenso vermittelt wie praxis- und anwendungsorientiertes Fachwissen. Darüber hinaus beinhaltet das Studienkonzept die Möglichkeit, eigene berufliche Erfahrungen innerhalb des inhaltlichen und methodischen Rahmens zu reflektieren.

Das Studium ist für AbsolventInnen der Fachrichtungen Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Volkswirtschaftslehre oder Betriebswirtschaftlehre geeignet. Nach dem Masterabschluss können Studierende Leitungs-, Planungs- und Gestaltungsfunktionen etwa im Sozialmanagement, in der Sozialwirtschaft, im Non-Profit-Bereich sowie bei Sozialunternehmen übernehmen.

Das Hauptaugenmerk der Studieninhalte liegt auf Grundlagen des Sozialmanagements. Dabei werden neben inhaltlichen auch rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte berücksichtigt. Außerdem werden Fächer wie Personalmanagement, Ressourcenmanagement, Interkulturelles Projektmanagement im EU-Kontext sowie Strategieplanung, Marketing und Unternehmensgründung angeboten.

Alice-Salomon-Hochschule Berlin SOZIALMANAGEMENT/ Master of Arts

Das Masterprogramm Sozialmanagement begegnet den aktuellen Herausforderungen und Chancen des Managements im Sozialbereich. Dabei fokussiert das Studium auf die inhaltliche Vermittlung von betriebswirtschaftlichem, rechtlichem und Management-bezogenem Know-How.

Der Studiengang ist für AkademikerInnen mit Hochschulabschluss konzipiert worden, die Leitungspositionen im öffentlichen Dienst, in der Sozialwirtschaft oder in der Wohlfahrtspflege anstreben oder als selbstständige Sozialunternehmerinnen tätig werden wollen. AbsolventInnen des Masterstudiums sind in der Lage, gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Beziehungen für und in Organisationsstrukturen zu verstehen.

Während des Programmes erlernen Studierende sowohl grundlegende als auch vertiefende Kenntnisse des Sozialmanagements im Selbst-, Präsenz- und Onlinestudium. Das Curriculum umfasst Fächer wie Rahmenbedingungen sozialwirtschaftlicher Prozesse, Betriebswirtschaftslehre, Recht, Marketing, Kommunikation, Organisation sowie Management und schließt mit dem Verfassen einer Masterarbeit ab.

Theologische Hochschule Friedensau Sozial- und Gesundheitsmanagement

Das Master-Programm bietet den Studierenden eine solide Managementausbildung, die speziell auf die Anforderungen und Rahmenbedingungen des Sozial- und Gesundheitswesens zugeschnitten ist. Dabei werden die notwendigen Management- und Führungskompetenzen vermittelt, die Studierende dazu befähigen, komplexe Konzepte und Aufgaben in der Praxis umzusetzen.

Die AbsolventInnen des Master-Studiums sind für anspruchsvolle Management- und Führungspositionen in verschiedenen staatlichen und privaten Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens qualifiziert. Weitere berufliche Optionen sind Existenzgründungen und Selbstständigkeit.

Das Curriculum sieht u.a. folgende Module mit jeweils mehreren Kursen vor: Sozial- und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen, Spezielle Rechtsfragen, Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement, Leitungsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen, Qualitative Forschungsmethoden, Personale und soziale Kompetenz und Quantitative Forschungsmethoden.

Universität Bielefeld Workplace Health Management

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden eine vertiefende Managementausbildung, die speziell auf den Bereich des betrieblichen Gesundheitsbereichs zugeschnitten ist. Hierfür werden zentrales Fachwissen ebenso wie methodische und soziale Kompetenzen vermittelt, die betriebswirtschaftliche, gesundheitswissenschaftliche und personalwirtschaftliche Perspektiven miteinander kombinieren.

Das Studium richtet sich u.a. an Führungskräfte in Unternehmen, BetriebsrätInnen und PersonalvertreterInnen, Fachpersonen im Gesundheits- und Arbeitsschutz sowie Mitarbeitende in öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Krankenkassen.

Das Curriculum hat verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Wissenschaftliche Grundlagen, Controlling oder Managementkompetenzen. Einzelne Kurse werden z.B. angeboten zu Herausforderungen für die betriebliche Gesundheitspolitik, Gesundheitsförderliche Organisationsgestaltung und -entwicklung, Generierung und Auswertung gesundheitsbezogener Daten, Management betrieblicher Humanressourcen oder Organisationsdiagnostik und Evaluation.