Master Studium Medien, Kommunikation in Deutschland - 15 Studiengänge

Masterstudium_Betriebswirtschaft
Das Master-Studium Medien und Kommunikation beschäftigt sich mit sprachlichen und technischen Mitteln der modernen (Massen-) Kommunikation. Im Zentrum steht dabei die Information: Ihre Gestaltung, Vermittlung und – für Information besteht ein Markt – ihr Marketing. Aufbau und Inhalt des Studiums zeigen die Bandbreite des Studiums: Kommunikationsmanagement und Unternehmenskommunikation werden ebenso gelehrt wie Fächer, die sich allgemein mit Film, TV und Media, Journalismus oder auch mit Medien als pädagogische Tools befassen. An Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium wird meist ein facheinschlägiges Vorstudium sowie – häufig – Berufserfahrung in der Medien- bzw. Kommunikationsbranche verlangt. Die Berufsaussichten und Gehälter zeigen, dass sich zwischen dem eher BWL-lastigen Managementschwerpunkt und der sprachorientierten Kommunikationsgestaltung und Rhetorik ein weites Feld an Beschäftigungsmöglichkeiten auftut.

15 Studiengänge

Hochschule Fresenius Hamburg Digitales Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Hamburg
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Hamburg
Hochschule Fresenius München Digitales Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius München
Hochschule Fresenius Berlin Digital Management
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Berlin
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius Berlin
Donau-Universität Krems Handlungsorientierte Medienpädagogik
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Krems, Köln
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Hochschule München Interkulturelle Kommunikation und Kooperation
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: München
Informationsmaterial anfordern
Hochschule München
Universität der Künste Berlin Kulturjournalismus
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: Vollzeit
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Berlin
Informationsmaterial anfordern
Universität der Künste Berlin
Wilhelm Büchner Hochschule Master of Science - Medieninformatik
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Wilhelm Büchner Hochschule
Universität Regensburg Master of Speech Communication and Rhetoric
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Regensburg
Informationsmaterial anfordern
Universität Regensburg
Mainzer Medieninstitut in Koop. mit Johannes Gutenberg-Universität Mainz Masterstudiengang Medienrecht (LL.M.)
  • Abschluss: Master LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 2 Semester
  • Studienort: Mainz
Informationsmaterial anfordern
Mainzer Medieninstitut in Koop. mit  Johannes Gutenberg-Universität Mainz
WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS TRAINING AG MBA Digitales Bildungsmanagement
  • Abschluss: Master MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS TRAINING AG
SRH Fernhochschule – The Mobile University Medien- und Kommunikationsmanagement M.A.
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
SRH Fernhochschule – The Mobile University
Universität Erlangen-Nürnberg Multimedia-Didaktik (Master of Arts)
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Nürnberg
Informationsmaterial anfordern
Universität Erlangen-Nürnberg
Donau-Universität Krems Personalmanagement und Kompetenzentwicklung mit Neuen Medien, MA - Fernstudium
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Donau-Universität Krems Technische Kommunikation und Medienmanagement MSc
  • Abschluss: Master M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Krems
Informationsmaterial anfordern
Donau-Universität Krems
Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Univ. Weiterbildung ZFUW Unternehmenskommunikation und Rhetorik M.A.
  • Abschluss: Master M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Univ. Weiterbildung ZFUW

Masterstudiengänge Medien, Kommunikation Deutschland

Auf www.postgraduate-master.de stellen wir Ihnen 15 Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Medien, Kommunikation“ vor. Es handelt sich dabei um zehn Präsenzstudiengänge sowie fünf Fernstudiengänge. Sie werden von folgenden Bildungsanbietern angeboten: Hochschule Fresenius Hamburg, Hochschule Fresenius München, Hochschule Fresenius Berlin, Donau-Universität Krems, Hochschule München, Universität der Künste Berlin, Wilhelm Büchner Hochschule, Universität Regensburg, Mainzer Medieninstitut in Koop. mit Johannes Gutenberg-Universität Mainz, WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS TRAINING AG sowie von 3 weiteren Bildungsanbietern.

Die Studiendauer beträgt zwei bis fünf Semester. Die Studiengänge schließen mit den Abschlüssen M.A., M.Sc., LL.M. oder MBA ab, die über Deutschland hinaus international anerkannt werden. Die Studiengänge werden berufsbegleitend und in Vollzeitform angeboten. In unseren FAQs finden Sie allgemeine Informationen zum Masterstudium in Deutschland.

Die Masterstudiengänge aus der Fachrichtung „Medien, Kommunikation“ werden in folgenden Bundesländern sowie als Fernstudium angeboten:

Aufbau und Inhalt des Studiums
Aufbau_Inhalt_Masterstudium_Medien_Kommunikation

Die Fachrichtung Medien- und Kommunikationsmanagement verknüpft aktuelles Fachwissen der Medienbranche mit wirtschaftlichen Inhalten und leitet die Studierenden dazu an, Managementkompetenz spezifisch für die Medienbranche aufzubauen. Es geht um Kommunikationspsychologie, crossmediale Gestaltung und PR ebenso wie um Medienrecht, Management-Prinzipien, Marketing oder auch die erfolgreiche Verhandlungsführung. In der Fachrichtung Unternehmenskommunikation und Rhetorik geht es zunächst um den zielgerichteten, strategischen und maximal wirkungsvollen Einsatz von Sprache. Die Studierenden erwerben Knowhow zum richtigen Einsatz rhetorischer Mittel im Rahmen einer das gesamte Unternehmen umfassenden Kommunikationsstrategie. Rhetorische Mittel und kommunikative Maßnahmen richten sich immer nach innen und nach außen. Studierende lernen sowohl, die Sprache als geschliffenes Instrument zum Aufbau von öffentlichem Vertrauen als auch zum Meistern akuter Krisen einprägsam und ausdrucksstark einzusetzen.

Die Organisations- und Unternehmenskommunikation stützt sich auf sprachwissenschaftliche Grundlagen und Prinzipien des interkulturellen Kommunizierens, Studierende lernen, Praxisbeispiele zu analysieren und ausgehend von den dabei gewonnenen Erkenntnissen eigene Kommunikationsstrategien zu entwickeln. Auch die Spieleentwicklung ist Teil des Medien- und Kommunikationsbereichs: Die Game Studies lehren, die gesellschaftlich-mediale Rolle von Spielen zu hinterfragen und auch eigene Konzepte für Computerspiele zu entwerfen. Im Informationsdesign lernen Studierende, Informationen so wirkungsvoll zu „verpacken“, dass sie den Effekt von Kommunikationsstrategien maximieren. Eng damit verwandt sind Studiengänge zu Mechanismen und Qualitätssicherung im Journalismus.

Studieninhalte und Beispiele für Vorlesungen

Je nach Bildungsanbieter erfolgt die Ausbildung in verschiedensten Kernbereichen. Hier finden Sie beispielhafte Studienschwerpunkte und dazu ausgewählte Vorlesungen für das Master Studium Medien, Kommunikation:

Kulturjournalismus
  • Kunst, Kultur und Ästhetik
  • Aspekte der Kulturkritik
  • Grundlagen des Journalismus
Medien- und Kommunikationsmanagement
  • Medienrecht
  • Medienplanung
  • Crossmediale Produktion und Gestaltung
Informationsdesign und Medienmanagement
  • Lernpsychologie
  • Visuelle Kommunikation
  • Single Source Publishing
Multimedia-Didaktik
  • Medienpsychologie
  • Ethik und Recht
  • Grundlagen der Informatik MMD
Voraussetzungen für das Master Studium Medien, Kommunikation
Zu den persönlichen Voraussetzungen, die Studienwerber mitbringen sollten, zählen Freude an Kommunikation und ausgeprägtes Interesse an Medien und deren Gestaltung. Gerade auch für produktionsintensive Studien wie die Unternehmenskommunikation oder den Journalismus-Angeboten ist Freude am Formulieren, Texten und Tüfteln an Sprache unabdingbare Voraussetzung. Darüber hinaus gelten unterschiedliche formale Regelungen für die Studienzulassung. Das kann ein facheinschlägiges Vorstudium wirtschaftswissenschaftlicher oder sprachwissenschaftlicher Natur sein, es kann aber auch die Forderung nach einem Mindestmaß beruflicher Praxis im vom Studiengang behandelten Feld sein. Üblicherweise bewegt sich das Ausmaß der geforderten Praxis zwischen einem und drei Jahren.
Berufsaussichten und Gehälter nach dem Master Studium Medien, Kommunikation
Grundsätzlich bekleiden viele der Absolventen eine Funktion im Mediensektor. Infrage kommen dabei Verlagshäuser ebenso wie Radio-, Fernseh- oder internetbasierte Angebote. Sie übernehmen dort Verantwortung für die Gestaltung von Kommunikation und Information, aber auch, wenn sie die entsprechenden Studiengänge absolviert haben, für Führungs- und Managementaufgaben, die das Marketing miteinschließen. Sie übernehmen etwa die Funktion eines Online-Marketing-Managers, der sich um die Suchmaschinenoptimierung kümmert, Online-Marketing-Maßnahmen plant und den firmeneigenen Webauftritt weiterentwickelt. Als PR-Manager wiederum geht es darum, die geeigneten PR-Strategien für die Kunden zu entwickeln, die Kommunikationspolitik eines Unternehmens zu steuern oder auch Informationsveranstaltungen wie z.B. Messen und Produktpräsentationen zu organisieren. Oft übernehmen Absolventen auch strategische und wirtschaftliche Aufgaben in Werbeagenturen. Als PR-Berater helfen sie extern einem Unternehmen, sich im öffentlichen Diskurs zu etablieren, sie organisieren die positive Kommunikation zwischen Unternehmen, Medien und der Öffentlichkeit. Häufig tun sie dies festangestellt. Absolventen journalistischer Studiengänge schreiben und gestalten Beiträge für Fernsehen, Radio und Print bzw. Internet-Auftritte. Sie tun dies häufig auf selbstständiger Basis.
Typische Durchschnittsgehälter liegen bei etwa 31.000 € brutto jährlich. Zu beachten ist, dass das Lohnniveau sowie die Besteuerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterschiedlich sind.
Medien, Kommunikation

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Hochschule Fresenius Hamburg Digitales Management

Der Masterstudiengang Digitales Management verbindet klassisches Management mit aktuellem digitalem Management. Das Masterprogramm geht auf den zunehmenden Digitalisierungs-Trend ein und vermittelt Methoden zum Umgang mit damit verbundenen Herausforderungen.

Aufbauend auf einen Bachelor-Abschluss mit betriebswirtschaftlichem und medienwissenschaftlichem Hintergrund, können Studierende im anwendungsorientierten Masterprogramm ihr berufliches Profil schärfen. AbsolventInnen können in verschiedenen Arbeitsfeldern etwa im Business Development, im strategischen Management oder in der Geschäftsführungsassistenz tätig werden.

Das Studienkonzept besteht aus verpflichtenden und optionalen Lehrveranstaltungen. In Fächern wie Organisationsmanagement, Entscheidungstheorien, Entrepreneurship, Wirtschaftsethik sowie Internationalen Management können Studierende ihr Wissen in den Themenbereichen General und Digital Management ausbauen. Wählbare Schwerpunktfächer sind etwa Social Media, Nachhaltiges Management, Digitales Recht oder eCommerce.

Hochschule Fresenius München Digitales Management

Der Masterstudiengang Digitales Management verbindet klassische und digitale Management-Methoden und geht dabei auf die Herausforderungen der Digitalisierung für die verschiedenen Unternehmensbereiche ein. Das Studienkonzept charakterisiert sich als praxisnah und anwendungsorientiert.

Das Masterprogramm ist für AbsolventInnen betriebswirtschaftlicher oder medienwissenschaftlicher Studienrichtungen entworfen worden. Nach dem Masterabschluss können Studierende ihr Wissen und ihre fachlichen Kompetenzen in diversen Bereichen eines Unternehmens sowie in der der Medien- und Kommunikationsbranche zur Verfügung stellen.

Zu den zentralen Studieninhalten zählen General und Digital Management. Fächer wie Organisationsmanagement, Internationales Management, Wirtschaftsethik oder Entscheidungstheorie sind dabei im Curriculum vorgesehen. In Fallstudien können Studierende in den Bereichen Entrepreneurship, Businessplan und Management ihr theoretisches und inhaltliches Wissen anwenden.

Hochschule Fresenius Berlin Digital Management

Der englischsprachige Studiengang Digital Management ist interdisziplinär aufgebaut und es werden bewährte Management-Methoden ebenso gelehrt, wie neue digitale Ansätze. Er fokussiert somit auf die zunehmende digitale Transformation ganzer Branchen und Unternehmen und bereitet die Studierenden darauf vor, diese zu verstehen und mit deren Auswirkungen umzugehen.

Das konsekutive Masterprogramm richtet sich an Bachelor-AbsolventInnen der Betriebswirtschaftslehre oder der Medienwissenschaften. Die breit gefächerten Studieninhalte bereiten auf eine Karriere in Top-Positionen oder eine Unternehmensgründung vor.

Auf der theoretischen Ebene beinhaltet das Curriculum Schwerpunkte aus dem Digital und dem General Management. Das Erlernte wird in praktischen Übungen durch Case Studies in den Bereichen Management, Entrepreneurship und Business Plan gefestigt. Optionale Vertiefungen in Nachhaltigkeit, digitalem Recht, eCommerce, technischen Anwendungen oder Data Management erlauben eine individuelle Ausrichtung des Studiums.

Hochschule München Interkulturelle Kommunikation und Kooperation

Das Masterstudium Interkulturelle Kommunikation und Kooperation nimmt Internationalisierungs- und Globalisierungsprozesse als Ausgangspunkt, um die interkulturelle Handlungskompetenz sowie die internationale Einsatzfähigkeit von Studierenden im internationalen Umfeld zu verbessern.

Der Studiengang richtet sich an HochschulabsolventInnen mit studienrelevanter Berufserfahrung. Nach dem Masterstudiengang können Studierende ihre erlernten Fähigkeiten, ihr Wissen sowie ihre interkulturellen Kompetenzen bei internationalen Unternehmen, in internationalen Organisationen sowie bei multikulturellen Institutionen umsetzen.

Die angebotenen Fächer setzten sich unter anderem aus Theorie und Praxis interkultureller Kommunikation, Internationalen Landesstudien, Fremdsprachlichem Gesprächs- und Verhandlungstraining in interkulturellen Situationen sowie Personal- und Konfliktmanagement, Projektplanung und Projektmanagement, zusammen. Am Ende des Studienganges ist das Verfassen einer Masterthesis vorgesehen.

Universität der Künste Berlin Kulturjournalismus

Das Programm beschäftigt sich mit der Entstehung und kritischen Analyse von Kultur, mit den Bedingungen des Kulturbetriebs und verschiedenen Trends. Die Studierenden werden dabei in verschiedene thematische Bereiche sowie die Methoden und Konzepte des Kulturjournalismus eingeführt.

Das Studium qualifiziert die AbsolventInnen für verschiedene Tätigkeitsbereiche im Kulturwesen. Dabei sind die vier Medienbereiche des Print-, Online-, Radio- und Fernsehjournalismus relevant. AbsolventInnen arbeiten z.B. in Redaktionen, Verlagen oder Medienagenturen.

Das Curriculum bietet insgesamt 13 Module an: u.a. Kunst, Kultur und Ästhetik, Aspekte der Kulturkritik, Grundlagen des Journalismus, Printjournalismus, Fernsehjournalismus, Onlinejournalismus, Hörfunkjournalismus, Journalistische Formen und Sprache, Medien - Theorie, Geschichte und Analyse oder Publizistik.

Wilhelm Büchner Hochschule Master of Science - Medieninformatik

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden fortgeschrittene Fachkenntnisse im Bereich der Medieninformatik. Zusätzlich spielen interkulturelle Kompetenzen, wissenschaftliche Methoden und angewandte Managementfähigkeiten eine zentrale Rolle innerhalb des Studiums.

Das Studium richtet sich in erster Linie an InformatikerInnen, die sich in einem vertiefenden Studium weiterbilden möchten. Als potenzielle Arbeitsfelder kommen für AbsolventInnen z.B. IT-Beratung, Wissenschaft und Forschung sowie die Medien- und Kommunikationsbranche in Frage.

Das Curriculum bietet thematische Kurse wie z.B.: Technische Elemente der Medieninformatik, 3D-Grafik und Animation, Management Neuer Medien, Medienkompetenz, Interkulturelle Kompetenz, Managementtechniken, Elementare Verfahren der Medieninformatik, Anwendungen Künstlicher Intelligenz, E-Business, Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, Mediendesign oder Internationales Medienmanagement. Abschließend ist eine Masterarbeit zu verfassen.

Universität Regensburg Master of Speech Communication and Rhetoric

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden fundiertes Fachwissen und insbesondere anwendungsorientierte Methodenkompetenzen in den Bereichen Sprechwissenschaft, Kommunikation und Rhetorik.

Das Programm richtet sich an motivierte Studierende, die in Gebieten tätig sind wie: z.B. Sprecherziehung, Germanistik, Kommunikationstraining, Logopädie, Linguistik, Pädagogik oder Psychologie. Das Studium erweitert die fachlichen Kenntnisse der Studierenden und qualifiziert sie für anspruchsvolle Aufgaben in den Bereichen Sprechwissenschaft, Kommunikation und Rhetorik.

Das Curriculum besteht aus mehreren Modulen und Einzelkursen: z.B. Grundlagen der Mündlichen Kommunikation, Didaktik der Mündlichen Kommunikation, Sprechbildung und Physiologie des Sprechens, Stimmbildung, Didaktik der Sprechbildung, Stimmdiagnostik, Rhetorik und Kommunikation, Vortrag und Freie Rede, Kommunikation und Führung, Internationale Rhetorik, Theorien zur interkulturellen Kommunikation und Praktikum.

Mainzer Medieninstitut in Koop. mit Johannes Gutenberg-Universität Mainz Masterstudiengang Medienrecht (LL.M.)

Das Master of Law-Programm in Medienrecht ist praxisnah aufgebaut und behandelt neben zentralen Aspekten des Medienrechts auch damit zusammenhängende Themengebiete aus den Fachrichtungen Journalismus, Publizistik und Politikwissenschaft.

In erster Linie ist der Masterstudiengang für JuristInnen mit zumindest sechsmonatiger Berufserfahrung in der Medienbranche konzipiert. Mit dem Masterabschluss können StudiengangsteilnehmerInnen ihr komplexes Wissen in der Berufspraxis anwenden und zusätzlich FachanwältInnen in den Bereichen Urheber- und Medienrecht sowie Informationstechnologierecht werden.

Das Curriculum besteht aus Pflicht- und Wahlmodulen, unter anderem Recht der Unterhaltungs- und Kulturveranstaltungen, Recht der Deutschen und Europäischen Kulturförderung, Rundfunkrecht, Wettbewerbs- und Werberecht, Urheberrecht und Titelschutz. Darüber hinaus werden Fächer wie Medienarbeitsrecht, Medienökonomie, Medienpolitik, Datenschutz sowie Medienpolitik angeboten.

WBS AKADEMIE - Eine Marke der WBS TRAINING AG MBA Digitales Bildungsmanagement

Der MBA-Studiengang Educational Technology vermittelt Studierenden Wissen über die Themenstellungen der virtuellen Klassenräume. Mit dem notwendigen Know-How über Soft- und Hardware werden Lehrveranstaltungen online erstellt und durchgeführt.

Dieses berufsbegleitende Studium wendet sich an Firmen und Berufstätige, die Führungspositionen anstreben. Absolventen entwickeln Kurse, werden in Personalentwicklungsabteilungen tätig oder arbeiten als Berater.

Auf dem Lehrplan stehen elf Module zu Bereichen wie Content Management Systeme, einfache und vernetzte IT-Systeme oder Projekt- und Anforderungsmanagement. Die Studierenden können zwischen den Spezialisierungen Online Coaching, Online Tutoring oder Online Training Business Experiences wählen.

SRH Fernhochschule – The Mobile University Medien- und Kommunikationsmanagement M.A.

Das Master-Studium kombiniert die theoretische medien- und kommunikationswissenschaftliche Ausbildung mit praxisbezogenen Managementinhalten. Dabei geht es um so verschiedene Aspekte wie Medienkanäle und -botschaften, Kommunikationsstrategien und -ziele, betriebswirtschaftliche Grundlagen sowie Managementinstrumente.

Das Master-Programm qualifiziert die Studierenden für führende Positionen in der Medien- und Kommunikationsindustrie sowie in entsprechenden Unternehmens- oder Organisationsabteilungen. Mögliche Berufsfelder sind z.B. Medienagenturen, Marketing- oder Kommunikationsabteilungen in Unternehmen oder Institutionen sowie Pressestellen.

Das Curriculum sieht in den ersten beiden Semestern zahlreiche Grundkurse vor wie z.B.: Betriebswirtschaft- und Managementlehre, Medienrecht, Unternehmenskommunikation, Marketing- und Markenmanagement und Medienplanung. Zusätzlich spezialisieren sich die Studierenden auf Marketing oder Kommunikation, wofür jeweils eigene Module angeboten werden.

Universität Erlangen-Nürnberg Multimedia-Didaktik (Master of Arts)

Das Master-Programm bietet eine praxisorientierte Ausbildung, in der die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und didaktischen Konzepte des E-Learnings in der Schul- und Weiterbildung behandelt und kritisch diskutiert werden. Die Studierenden werden dazu befähigt, die theoretisch erworbenen Didaktik- und Fachkenntnisse eigenständig in die Praxis umzusetzen.

Das Studium richtet sich u.a. an Personen, die in verschiedenen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen wie Schulen oder Bildungsinstituten sowie in Medien- und Kommunikationsorganisationen tätig sind. Die AbsolventInnen sind für den didaktischen Einsatz verschiedener digitaler Medien in verschiedenen Bildungsbereichen qualifiziert.

Das Curriculum besteht aus folgenden Themenblöcken: Theoretische Grundlagen, Mediendidaktik, Medienspezifische Bezugsfelder, Informatik, Mediengestaltung: Theorie und Praxis, Spezielle Handlungsfelder, Projektarbeit, Berufspraxis und Master-Thesis.

Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Univ. Weiterbildung ZFUW Unternehmenskommunikation und Rhetorik M.A.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Unternehmenskommunikation und Rhetorik, der in Kooperation mit der Universität des Saarlandes, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angeboten wird, beschäftigt sich mit der Kommunikativen Kompetenz und qualifiziert die Absolventen für all jene Berufe, in denen die Kommunikation im Zentrum steht.

Der Studiengang richtet sich an Absolventen eines sozial-, geistes- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiums die bereits über eine einjährige, einschlägige Berufserfahrung verfügen. Aber auch jene Interessenten, die ein Erststudium aus einem anderen Bereich abgeschlossen haben oder über mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung verfügen, können zum Studium zugelassen werden.

Der Lehrplan ist modular aufgebaut und umfasst 12 Module, beispielsweise Formen des Gesprächs, Social Media, Interkulturelle Kommunikation, Klassische Rhetorik und Basiskonzepte, Textproduktion und –rezeption.