Master Kulturpädagogik & Kulturmanagement

Anbieter:
Hochschule Niederrhein
Typ:
Vollzeit
Abschluss:
Master M.A.
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Logo Hochschule Niederrhein

Das Programm


Der Masterstudiengang zielt auf eine wissenschaftlich fundierte und praxisrelevante Auseinandersetzung mit kulturellen und kulturpädagogischen Ansätzen und Prozessen. Über kulturvermittelnde Handlungsformen hinaus widmet er sich der angewandten Kulturforschung. Konzeptionelle Projekte erfassen und bearbeiten die Heterogenität kultureller Milieus und Identitäten in der modernen Gesellschaft. Außerdem qualifiziert der Studiengang in besonderer Weise für Organisations- und Leitungsaufgaben im Rahmen öffentlicher und privatwirtschaftlicher Einrichtungen und in selbstständiger Tätigkeit.

Kulturpädagogik ist eine Querschnittsdisziplin aus Erziehungswissenschaft, Kultur- und Medienwissenschaften sowie der Pädagogik bildender und darstellender Künste.

Kulturpädagogik basiert auf einem erweiterten Kulturbegriff, der Kulturformen und Medien von Alltagskulturen bis zu den Schönen Künsten einschließt und für ihre Kulturvermittlungsarbeit nutzbar macht.

Während Kulturpädagogik vornehmlich auf die konzeptionsgestützte Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen ausgerichtet ist, erschließt das Kulturmanagement auf gesellschaftlicher, politischer und institutioneller Ebene Handlungsräume und sichert deren Rahmenbedingungen.

Berufsfeld / Zielpublikum

Auf der Grundlage ästhetischer Erfahrungen unterstützt die kulturpädagogische Praxis mit den Mitteln der Künste ihre Adressaten sowohl bei der Gestaltung ihrer Lebenswelt als auch bei der Teilhabe an kulturellen und gesellschaftlichen Prozessen.

Kulturmanagement beinhaltet die finanzielle und sachliche Förderung von kulturellen und künstlerischen Aktivitäten - sei es im Rahmen der Planung, Organisation und Finanzierung von Veranstaltungen oder von Organisations- und Führungstätigkeiten bei Kommunen oder überregionalen Einrichtungen und privaten Trägern kultureller Arbeit.

Sie haben Interesse an:
  • der Gestaltung von künstlerischen und kulturellen Prozessen,
  • der kulturvermittelnden Arbeit mit verschiedenen Zielgruppen,
  • der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit kulturellen und pädagogischen Themen,
  • juristischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Fragestellungen des Kulturmanagements.

Schwerpunkte / Curriculum


Kultur- und bildungspolitische Strategien und Diskurse
Gesellschaftliche und kulturelle Prozesse bedürfen der vertiefenden Beobachtung und Analyse, um den vielschichtigen kulturellen und bildungspolitischen Herausforderungen professionell mitgestaltend be-gegnen zu können.

Kulturpädagogische Konzeptentwicklung
Die Besonderheiten und Eigendynamiken spezifischer Zielgruppen und Alltagsmilieus mit hren kulturellen Produktionsformen werden erforscht, um erweiternde und aktivierende kulturpädagogische Konzepte zu entwickeln und zu erproben.

Kultur- und Projektmanagement
Die besondere Qualität des Kulturmanagements liegt im flexiblen Zusammenspiel von rechtlicher Gestaltung, wirtschaftlichem Denken sowie kulturellem Anspruch. Dabei geht es zentral um den Erwerb eines fundierten Fachwissens in den Bereichen Kulturrecht, Marketing und Organisation sowie Kenntnisse in Finanzierung und Controlling.

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzungen:
  • Bachelorabschluss (oder vergleichbarer Hochschulabschluss) - mit einer Abschlussnote von mindestens 2,5
  • Abschluss eines staatlichen / staatlich anerkannten Bachelorstudiengangs, der in den Fächern ‚Kulturpädagogik’ oder ‚Kulturtheorie‘ oder ‚Medienkompetenz‘ einen Wert von mind. 12 ECTS aufweist.
  • Eine ausführliche Liste I, in der die zulassungsfähigen BA-, Diplom- und Lehramtsstudiengänge aufgeführt sind, steht zum Download bereit unter: https://web.hs-niederrhein.de/sozialwesen/studieninteressierte/#c67534
  • Zusätzlich können auch Absolventinnen und Absolventen zugelassen werden, die im zulassungsberechtigenden Studiengang 12 ECTS Erziehungswissenschaft/Pädagogik/Bildung ausweisen und zusätzlich eine Arbeitgeberbescheinigung über 400 Std. Praxisableistung in einer eindeutig kulturpädagogischen/ kulturellen Einrichtung bei der Bewerbung vorlegen. Die Praxisstunden müssen nach Beginn des BA Studiums abgelegt worden sein.
  • Eine ausführliche Liste II, die diese grundlegend pädagogisch ausgerichteten Studiengänge aufführt, steht ebenfalls zum Download bereit: https://web.hs-niederrhein.de/sozialwesen/studieninteressierte/#c67534
Bewerbungen:
bis 15. Juli des Jahres

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch
Auslandsaufenthalt: möglich
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo Hochschule Niederrhein 
          Master  Master Kulturpädagogik & Kulturmanagement

Der Anbieter

Die Hochschule Niederrhein und der Fachbereich Sozialwesen zeichnen sich seit der Gründung 1971 durch die innovative Entwicklung von Studiengängen aus. Der Fachbereich leistete Pionierarbeit bei der Entwicklung des Modellstudienganges Soziale Arbeit und bei der Implementierung des Bachelorstudienganges Kulturpädagogik.

Besonderer Wert wird dabei auf einen ausgezeichneten Theorie-Praxis-Transfer gelegt. Es besteht ein aktives regionales Netzwerk mit entsprechenden kulturpädagogischen Einrichtungen. Neben gemeinsamen Projekten werden Praktiker vielfältig in die Lehre mit einbezogen. Der Fachbereich verfügt über intensive europäische Kooperationskontakte in den Bereichen Studium, Praxis und Forschung.

Studieren in Mönchengladbach

Standort des Fachbereichs ist die Stadt Mönchengladbach. Mönchengladbach, die Großstadt am linken Niederrhein, ist eine lebens- und liebenswerte Stadt mit fast 270.000 Einwohnern.

Der Charakter der Stadt ist durch eine Verbindung urbanen Flairs mit ländlichem Charme gekennzeichnet. Die Stadt – wegen ihrer zahlreichen Parks und Wälder auch gern als „Großstadt im Grünen“ bezeichnet – hat von zahlreichen Fußgängerzonen, Galerien und Passagen, bedeutenden Baudenkmälern, über Museen von Weltruf und einem renommierten Theater bis hin zu einer agilen Kabarett- und Kleinkunstszene für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Aufgrund ihrer günstigen Lage und ihrer sehr guten verkehrstechnischen Anbindung sind von Mönchengladbach aus die Städte der angrenzenden Rhein-Ruhr-Region sowie die Nachbarländer Niederlande und Belgien schnell zu erreichen.

Studienberatung

Kontakt

Hochschule Niederrhein

Fachbereich Sozialwesen
Richard-Wagner-Straße 101
41065 Mönchengladbach
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
(02161) 186-0
Fax:
(02161) 186-5614
E-Mail:
Sabine.Kroenchen@hs-niederrhein.de
Website: