Anzeige

Pharmarecht

Anbieter:
Philipps-Universität Marburg
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master LL.M.
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Marburg, Hessen, Deutschland
Logo Philipps-Universität Marburg

Das Programm

Das Arzneimittel- und Medizinprodukterecht gewinnt ständig an Bedeutung. Derzeit fehlt aber die Möglichkeit, den Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern durch einen universitären Abschluss im Bereich des Pharmarechts zu decken. Diese Lücke schließt der berufsbegleitende rechtswissenschaftliche Masterstudiengang zum Pharmarecht.

Für die Juristen ermöglicht er einen Ausweis in einem speziellen Fachgebiet, für die Teilnehmer aus anderen Bereichen bietet er die Möglichkeit, einen juristischen Abschluss zu erwerben.

Die interdisziplinäre Besetzung des Teilnehmerkreises schafft zugleich ideale Bedingungen für eine Diskussion zwischen den beteiligten Fachdisziplinen. Der Studiengang versteht sich deshalb auch als Grundlage für die Mitwirkung in interdisziplinär besetzten Teams, in denen gemeinsam Lösungen entwickelt werden.
Prof. Dr. Wolfgang Voit
Leitung
Master LL.M., Pharmarecht - Berufsfeld / Zielpublikum

Berufsfeld / Zielpublikum

Der Studiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und erlaubt den Teilnehmenden, dem Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Er richtet sich an Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Pharmazeuten, Mediziner und Naturwissenschaftler.

Das Lehrangebot zielt auf die Fertigkeiten ab, die für Fragen in der Entwicklung, den Marktzugang und den Vertrieb von Arzneimitteln und Medizinprodukten erforderlich sind. Dabei berücksichtigt er, dass bereits praktische Fähigkeiten erworben wurden. Es wird das Verständnis für unterschiedliche Denkweisen aller beteiligten Fachdisziplinen vermittelt.
Master LL.M., Pharmarecht - Schwerpunkte / Curriculum

Schwerpunkte / Curriculum

Grundlagen des Arzneimittel- und Medizinprodukterechts
  • Definitionen und Abgrenzungsfragen
  • Grundlagen der Produktentwicklung für Arzneimittel und
    Medizinprodukte
  • IPL und Unterlagenschutz
Marktzugang
  • Arzneimittel
  • Medizinprodukte
Rechtlicher Rahmen für die Vermarktung außerhalb des Arzneimittel- und Medizinproduktrechts und besondere Therapierichtungen
  • Alternative Produkte
  • Besondere Therapierichtungen
Vertrieb und Werbung
  • Vertriebsformen sowie Parallel- und Re-Importe
  • Heilmittelwerberecht und Zusammenarbeit mit Leistungsbringern
Einkauf und Verkauf
  • Vertriebskette
  • Erstattungsrecht
  • Verträge
Sicherheit und Kontrolle
  • Pharmakovigilanz, Fälschungsschutz und Medizinproduktesicherheit
  • Überwachungs-, Risiko- und Beschwerdemanagement
Haftung und Sanktionen
  • Haftungsrecht und Strafrecht
  • Verbandskodizes
  • Verhandlungsmanagement

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten ca.
€ 19.800,-
Zugangsvoraussetzungen:
Im Rahmen eines vorangegangenen Studiums müssen insgesamt 240 ECTS-Punkte erlangt worden sein. Diese Voraussetzung wird von Studiengängen mit einer achtsemestrigen Regelstudienzeit erfüllt. Als Nachweis gilt das Abschlusszeugnis eines fachlich einschlägigen Staatsexamens, Diploms, Master- oder Bachelorstudiengangs in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Pharmazie, Naturwissenschaften sowie thematisch ähnlicher Studiengänge oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses.

Zudem muss eine einschlägige Berufserfahrung von nicht unter einem Jahr nachgewiesen werden.

Falls durch das vorangegangene Studium weniger als 240 ECTS-Punkte, aber mindestens 180 ECTS-Punkte erworben wurden, können aus beruflicher Tätigkeit erworbene Fähigkeiten und Kompetenzen angerechnet werden (maximal 30 ECTS-Punkte pro Jahr Berufstätigkeit und insgesamt maximal 60 ECTS-Punkte). Diese Qualifikationsleistungen müssen mit dem für die Zulassung erforderlichen Profil im Zusammenhang stehen und sind schriftlich nachzuweisen.
Informationsmaterial anfordern

Hier können Sie kostenloses Informationsmaterial zu diesem Studiengang direkt vom Bildungsanbieter Philipps-Universität Marburg anfordern. Die angegebenen Daten werden ausschließlich an diesen Bildungsanbieter übermittelt und selbstverständlich nicht an Dritte weiter gegeben.

Ich bitte um:
Logo Philipps-Universität Marburg 
          Master  Pharmarecht
Master LL.M., Pharmarecht - Der Anbieter

Der Anbieter

Die Philipps-Universität, mit bald 500 Jahren die älteste und traditionsreichste Hochschule in Hessen, versteht sich als klassische Voll-Universität moderner Prägung. Mit ihrem breiten Spektrum geisteswissenschaftlicher Fächer und experimentell anspruchsvollen Naturwissenschaften nutzt sie ihre ideale Plattform für die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Sie setzt auf innovative Lehre mit kurzen Studienzeiten, die zum Beispiel mehrfach im hessenweiten Wettbewerb "Exzellenz in der Lehre" ausgezeichnet wurde.

Kurze Studienzeiten, herausragende Forschung, qualifizierte Nachwuchsförderung, intensive internationale Beziehungen - diese Highlights zeichnen die Philipps-Universität, die 1527 vom Landgraf Philipp als älteste, heute noch erhaltene protestantische Hochschule gegründet wurde, aus. Doch bietet die Philipps-Universität noch viel mehr: Im Wissens- und Technologietransfer unterstützten Gesellschaften unsere Forscher.

Das Studium ist besonders auch für Behinderte, insbesondere Sehgeschädigte, durch zahlreiche Unterstützungen erleichtert, so dass in Marburg mit großem Abstand die meisten Blinden studieren. Schließlich bietet die Philipps-Universität auch ein breites Freizeitangebot von Sport über Musik bis hin zu Kultur.

Studienberatung

Master LL.M., Pharmarecht - Studienberatung und Information
Kontakt

Philipps-Universität Marburg

ELMar gGmbH c/o Institut für Verfahrensrecht
Universitätsstraße 6
35032 Marburg
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
(06421) 28 21 71 2
Fax:
(06421) 96 89 48 79
E-Mail:
info@elmar-marburg.de
Website: