Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung

Anbieter:
Philipps-Universität Marburg
Typ:
berufsbegleitend
Abschluss:
Master LL.M.
Dauer:
4 Semester
Studienort(e):
Marburg, Hessen, Deutschland
Logo Philipps-Universität Marburg
Master LL.M., Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung - Das Studium

Das Programm

Bauliche Großvorhaben und Projektentwicklungen erfordern spezifische Kenntnisse sowohl in juristischen als auch in vielen angrenzenden Bereichen. Dies liegt an der Komplexität der Bauvorhaben und den unvermeidlichen Störungen der Abläufe.

Der Masterstudiengang greift diese Schwierigkeiten auf und vermittelt das Wissen über rechtliche Grundlagen der Projektentwicklung sowie der erfolgreichen Baubegleitung. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, bauberatend und baubegleitend im gesamten Bereich des Baurechts – einschließlich des Anlagenbaus – tätig zu werden.

Der Masterstudiengang stärkt nicht nur die juristische Kompetenz, sondern bezieht die für die Projektentwicklung relevanten Fachdisziplinen ein und fördert so die Fähigkeit, komplexe Aufgaben auf umfassende und interdisziplinäre Art und Weise zu lösen.
Prof. Dr. Wolfgang Voit
Leitung
Master LL.M., Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung - Berufsfeld / Zielpublikum

Berufsfeld / Zielpublikum

Der Studiengang ist speziell auf Berufstätige zugeschnitten und erlaubt den Teilnehmenden, dem Studium neben einer Vollzeitbeschäftigung nachzugehen. Er richtet sich an Juristen, Wirtschaftswissenschaftler, Projektentwickler, Architekten und Bauingenieure.

Das Lehrangebot zielt auf die Fertigkeiten ab, die für die Entwicklung eines Bauprojekts erforderlich sind, berücksichtigt jedoch, dass bereits praktische Fähigkeiten erworben wurden. Es wird das Verständnis für unterschiedliche Denkweisen aller am Bau beteiligten Parteien vermittelt und eine Grundlage für die erfolgreiche Ent- und Abwicklung eines Bauvorhabens geschaffen.
Master LL.M., Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung - Schwerpunkte / Curriculum

Schwerpunkte / Curriculum

Grundlagen der erfolgreichen Entwicklung eines Bauvorhabens
  • Grundlagen der Projektentwicklung
  • Öffentlich-rechtliche Anforderungen an komplexe Bauvorhaben
Bauvertrags- und Architektenrecht
  • Bauvertragsrecht
  • Architekten- und Ingenieurrecht
  • Vergaberecht der öffentlichen Auftraggeber
Rechtliche Abwicklung von Bauablaufstörungen und ihre
baubetrieblichen Grundlagen
  • Baubetriebliche Grundlagen
  • Bauablaufstörungen: Zeit- und Sachnachträge
Nationale und internationale Verträge in Netzstrukturen
  • ARGE und Konsorten
  • Vertragliche Netzstrukturen
  • Internationale Bau- und Planerverträge
  • FIDIC
  • Vertragliche Anreizmodelle
Risiken, ihre Absicherung sowie finanzielle Aspekte
  • Sicherheiten und Finanzen
  • Insolvenzrecht
  • Versicherungsrecht
Technisches Baurecht & Know-How-Schutz
  • Know-How-Schutz
  • Technisches Baurecht
Gerichtliche & außergerichtliche Auseinandersetzung
  • Bauprozessrecht
  • Streitbeilegung

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Gesamtkosten ca.
€ 19.800,-
Zugangsvoraussetzungen:
Im Rahmen eines vorangegangenen Studiums müssen insgesamt 240 ECTS-Punkte erlangt worden sein. Diese Voraussetzung wird von Studiengängen mit einer achtsemestrigen Regelstudienzeit erfüllt. Als Nachweis gilt das Abschlusszeugnis eines fachlich einschlägigen Staatsexamens, Diploms, Master- oder Bachelorstudiengangs in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Bauingenieurwesen, Projektentwicklung sowie thematisch ähnlicher Studiengänge oder eines vergleichbaren in- oder ausländischen berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses.

Zudem muss eine einschlägige Berufserfahrung von nicht unter einem Jahr nachgewiesen werden.

Falls durch das vorangegangene Studium weniger als 240 ECTS-Punkte, aber mindestens 180 ECTS-Punkte erworben wurden, können aus beruflicher Tätigkeit erworbene Fähigkeiten und Kompetenzen angerechnet werden (maximal 30 ECTS-Punkte pro Jahr Berufstätigkeit und insgesamt maximal 60 ECTS-Punkte). Diese Qualifikationsleistungen müssen mit dem für die Zulassung erforderlichen Profil im Zusammenhang stehen und sind schriftlich nachzuweisen.
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo Philipps-Universität Marburg 
          Master  Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung
Master LL.M., Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung - Der Anbieter

Der Anbieter

Die Philipps-Universität, mit bald 500 Jahren die älteste und traditionsreichste Hochschule in Hessen, versteht sich als klassische Voll-Universität moderner Prägung. Mit ihrem breiten Spektrum geisteswissenschaftlicher Fächer und experimentell anspruchsvollen Naturwissenschaften nutzt sie ihre ideale Plattform für die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Sie setzt auf innovative Lehre mit kurzen Studienzeiten, die zum Beispiel mehrfach im hessenweiten Wettbewerb "Exzellenz in der Lehre" ausgezeichnet wurde.

Kurze Studienzeiten, herausragende Forschung, qualifizierte Nachwuchsförderung, intensive internationale Beziehungen - diese Highlights zeichnen die Philipps-Universität, die 1527 vom Landgraf Philipp als älteste, heute noch erhaltene protestantische Hochschule gegründet wurde, aus. Doch bietet die Philipps-Universität noch viel mehr: Im Wissens- und Technologietransfer unterstützten Gesellschaften unsere Forscher.

Das Studium ist besonders auch für Behinderte, insbesondere Sehgeschädigte, durch zahlreiche Unterstützungen erleichtert, so dass in Marburg mit großem Abstand die meisten Blinden studieren. Schließlich bietet die Philipps-Universität auch ein breites Freizeitangebot von Sport über Musik bis hin zu Kultur.

Studienberatung

Master LL.M., Baurecht und Baubegleitung – von der Projektentwicklung bis zur Streitbeilegung - Studienberatung und Information
Kontakt

Philipps-Universität Marburg

ELMar gGmbH c/o Institut für Verfahrensrecht
Universitätsstraße 6
35032 Marburg
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
(06421) 28 21 71 2
Fax:
(06421) 96 89 48 79
E-Mail:
info@elmar-marburg.de
Website: