Master Medizin berufsbegleitend in Deutschland 🎓 - 11 Studiengänge

Anzeige

11 Studiengänge

Hochschule Fresenius Bioanalytical Chemistry and Pharmaceutical Analysis berufsbegleitend
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius
Universität für Weiterbildung Krems Chiropraktik
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Krems und Hamburg
Informationsmaterial anfordern
Universität für Weiterbildung Krems
Universität Leipzig Clinical Research & Translational Medicine
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Leipzig
Informationsmaterial anfordern
Universität Leipzig
Westfälische Wilhelms-Universität Münster MBA Management in der Medizin
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 3 Semester
  • Studienort: Münster
Informationsmaterial anfordern
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Carl Remigius Medical School Medizinpädagogik
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Frankfurt am Main
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School
Carl Remigius Medical School Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Frankfurt am Main
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School
Westfälische Wilhelms-Universität Münster Medizinrecht (LL.M.)
  • Abschluss: LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Münster
Informationsmaterial anfordern
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Carl Remigius Medical School Naturheilkunde & komplementäre Medizin
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Idstein
Informationsmaterial anfordern
Carl Remigius Medical School
Hochschule Fresenius Neurorehabilitation für Therapeuten
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Köln
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius
Philipps-Universität Marburg Pharmarecht
  • Abschluss: LL.M.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Marburg
Informationsmaterial anfordern
Philipps-Universität Marburg
Universität für Weiterbildung Krems Sportmedizin, MSc
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: mehrere Orte
Informationsmaterial anfordern
Universität für Weiterbildung Krems
Medizin
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Hochschule Fresenius Bioanalytical Chemistry and Pharmaceutical Analysis berufsbegleitend

Im berufsbegleitenden Masterprogramm Bioanalytical Chemistry and Pharmaceutical Analysis lernen Studierende analytische Verfahren anzuwenden, zu vergleichen und zu bewerten. Das berufsbegleitende Konzept bringt viele Vorteile mit sich: Studierende können das Erlernte gleich in ihrem Betrieb anwenden, ebenso können sie Fragestellungen aus ihrer beruflichen Praxis im Studium thematisieren.

Der englischsprachige Studiengang richtet sich an Personen mit einem Bachelorabschluss oder einem gleichwertigen Abschluss in einem chemieverwandten Studiengebiet, wie Analytik, Chemie, Pharmazie, Physik oder Biologie. AbsolventInnen können nach Abschluss des Studiums beispielsweise Projekt- und Personalverantwortung übernehmen und qualifizieren sich für Tätigkeiten in Forschungsinstitutionen und Behörden.

Die Inhalte des Curriculums richten sich nach den aktuellen und zeitgemäßen Anforderungen und Fragen der analytischen Wissenschaften. Dabei stehen unterschiedliche Methoden analytischer Verfahren und deren Anwendung im Fokus, aber auch rechtliche Anforderungen von Arzneimitteln sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung werden behandelt.

Universität für Weiterbildung Krems Chiropraktik

Ziel des Masterstudiums Chiropraktik ist die vertiefende Auseinandersetzung mit der Philosophie der amerikanischen Chiropraktik sowie den neuesten Forschungsergebnissen und den aktuellsten Justierungstechniken. Er führt zu keiner Berufsberechtigung in Österreich oder Deutschland.

Er richtet sich an ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen sowie Personen, die chiropraktisch tätig sind. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes (Zahn-)Medizin-Studium oder eine facheinschlägige langjährige Berufspraxis sowie die Ausbildung in einer relevanten Grundtechnik.

Der Lehrplan ist modulartig aufgebaut und wird als Blended Learning angeboten. Die didaktisch-methodischen Konzepte wie Prinzipien und Geschichte der Chiropraktik, Entwicklung des Lebens, Nervensystem, Neurologie, Biopsychologie des Schmerzes, Körperfunktionen, Diagnostik, oder Special Techniken Amerikanische Chiropraktik richten sich nach deren Inhalt.

Universität Leipzig Clinical Research & Translational Medicine

Das Master-Programm Clinical Research & Translational Medicine stellt eine praxisrelevante Ausbildung im Bereich der klinischen Forschung dar. Der interdisziplinäre Lehrplan bietet aktuelles Wissen und eine hohe Praxisrelevanz.

Das berufsbegleitende Studium richtet sich an Mediziner und Natur- oder Lebenswissenschaftler, die Kenntnisse im Bereich der Planung und Durchführung klinischer Studien erwerben oder vertiefen möchten.

Die Inhalte des Studiengangs bestehen aus methodischen Grundlagen, wie Clinical Trial Design und Projektmanagement in klinischen Studien, sowie Translationaler Medizin, wie Therapieentwicklung „from bench to bedside“.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster MBA Management in der Medizin

Der berufsbegleitende Masterstudiengang vermittelt fachliche und soziale Managementkompetenzen und umfasst sechs speziell konzipierte Präsenzmodule sowie eine Projektarbeit.

Zur Zielgruppe des Studiengangs zählen Ärzte und Führungskräfte im Gesundheitswesen. Nach Abschluss des Studiums können Absolventen auf dem Gebiet des Medizinmanagements verschiedene Fach- und Führungspositionen qualifiziert ausüben.

Auf dem Lehrplan stehen Inhalte wie Grundlagen des strategischen Managements, Grundlagen des Gesundheitswesens, Personal und Organisation, Controlling und Finanzierung, Führung oder Ethik. Das Studium schließt mit der Verfassung einer Masterarbeit ab.

Carl Remigius Medical School Medizinpädagogik

Der Master-Studiengang Medizinpädagogik vermittelt umfassende Kenntnisse zu innovativen Lehr- und Lernkonzepten sowie professionelle Forschungskompetenzen im Gesundheitsbereich.

Der Studiengang richtet sich an Personen mit einem Bachelor-Abschluss in Medizinpädagogik (B.A.) oder eines vergleichbaren pädagogischen Studiengangs, die Aufgaben in der Bildungswissenschaft und Berufspädagogik im Gesundheitswesen übernehmen wollen. Mögliche Tätigkeitsbereiche sind die Lehre in Einrichtungen des Gesundheitswesens, Mitarbeit in Bildungs-, Implementations- und Evaluationsforschungen sowie die Entwicklung innovativer Lehr-Lernsettings.

Zu den Inhalten des Studiums zählen etwa Fachkompetenzen in der Lehrmethodik, Interprofessionelle Konzeption in der Lehre, Digitalisierung und Medienkompetenz in der Lehre, Bildungsmanagement aus Perspektive der Bezugswissenschaften, Diversitätsmanagement sowie Schul-und Curriculumsentwicklung.

Carl Remigius Medical School Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe

Das berufsbegleitende Masterprogramm Medizinpädagogik für Gesundheitsberufe vermittelt Personen aus dem Therapie- und Gesundheitsbereich wesentliche pädagogisch-didaktische Kompetenzen, um Aufgaben in der Lehre im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildungen zu übernehmen.

Der Studiengang qualifiziert Personen mit einem (Bachelor-)Abschluss in Disziplinen wie Humanmedizin, Gesundheits-, Pflege- oder Therapiewissenschaften, Hebammenwissenschaften oder Ostheopathie für Lehrtätigkeiten an privaten oder öffentlichen Berufsschulen sowie in Weiter- und Fortbildungseinrichtungen des Gesundheitswesens. Zudem können AbsolventInnen innovative Lernsettings im Lernfeld Praxis sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten entwickeln.

Zu den Inhalten des Studiums zählen etwa Fachkompetenzen in der Lehrmethodik, Interprofessionelle Konzeption in der Lehre, Digitalisierung und Medienkompetenz in der Lehre, Bildungsmanagement aus Perspektive der Bezugswissenschaften, Diversitätsmanagement sowie Schul-und Curriculumsentwicklung. Auch ein Praktikum und Lehrproben sind zu absolvieren.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Medizinrecht (LL.M.)

Das Master-Programm beschäftigt sich mit den rechtlichen Normierungen, Standards und Vorgaben im medizinischen Bereich. Zugleich werden die Studierenden dazu angehalten, die Medizin und das Gesundheitswesen auch unter ökonomischen und betriebswirtschaftlichen Blickwinkeln zu betrachten. Somit werden die Studierenden zu ganzheitlichen Lösungs- und Handlungsansätzen in der praktischen Tätigkeit befähigt.

Das Studium richtet sich insbesondere an JuristInnen, MedizinerInnen, PharmazeutInnen und ÖkonomInnen, die sich die rechtlichen Grundlagen für eine Tätigkeit bei Versicherungen, im klinischen Bereich oder in staatlichen Verwaltungs- und Gesundheitseinrichtungen aneignen möchten.

Das Curriculum gliedert sich in acht Module, die u.a. folgende Kurse beinhalten: Europarechtliche Grundlagen des Medizinrechts, Medizinische Ethik / Ethische Grundlagen des Medizinrechts, Zivilrechtliche Haftung des Arztes und des Krankenhausträgers, Gesetzliche Krankenversicherung, Grundlagen der Gesundheitsökonomie oder Arbeitsrecht in Krankenhaus und Arztpraxis.

Carl Remigius Medical School Naturheilkunde & komplementäre Medizin

Der Master-Studiengang Naturheilkunde und komplementäre Medizin vermittelt Wissen zu ganzheitlicher Diagnostik und naturheilkundlichen Therapien. Studierende können so ihre medizinische oder therapeutische Vorbildung durch Naturheilverfahren und komplementäre Medizin erweitern und ihren PatientInnen eine ganzheitliche, medizinische Beratung und Behandlung bieten.

Geeignet ist das Studium für Fachkräfte aus einem medizinischen Bereich wie Therapie, Psychologie, Pharmazie oder auch Human- und Zahnmedizin. Um daran teilnehmen zu können, benötigen Interessenten eine einjährige Berufserfahrung und einen ersten Hochschulabschluss. Absolventen können sowohl als Lehrkraft in Fortbildungen oder an Hochschulen als auch in der Forschung tätig werden.

Das Curriculum umfasst Lehrveranstaltungen zu Themen wie Grundlagen der Bewegungs- und Ernährungstherapie, Pflanzenheilkunde, Ayurveda, Wasserheilkunde, Fasten- und Neuraltherapie sowie Akupunktur.

Hochschule Fresenius Neurorehabilitation für Therapeuten

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Neurorehabilitation für Therapeuten legt seinen Fokus auf das interdisziplinäre Zusammenspiel von verschiedenen Therapieformen, die bei PatientInnen der Neurologie zusammentreffen. Studierende vertiefen im Masterprogramm das Wissen über die eigene Disziplin sowie über die anderen Fächer und lernen, die Zusammenarbeit effektik zu strukturieren und zu organisieren.

Das Studium richtet sich an Personen mit einem Bachelor-Abschluss in Physiotherapie, Logopädie/Sprachtherapie, Ergotherapie oder Angewandte Therapiewissenschaften bzw. an Personen mit einer Ausbildung in einem der drei therapeutischen Berufe und einem zusätzlichen Bachelorabschluss. AbsolventInnen qualifizieren sich etwa für Führungspositionen in neurorehabilitativen Einrichtungen und Praxen.

Die Inhalte stammen aus den folgenden Themenblöcken: Krankheits- und Störungsbilder in der Neurologie, Pharmakologie und Neuropsychologie, Interdisziplinäre Therapie, Wissenschaft und Forschung, spezifische Themen in der Neurorehabilitation sowie Soft Skills.

Philipps-Universität Marburg Pharmarecht

Der Studiengang Pharmarecht wird von der Philipps-Universität Marburg in Kooperation mit ELMAR gGmbH angeboten und dauert vier Semester.

Das Programm wendet sich an Berufstätige, die als Juristen oder in anderen Bereichen, beispielsweise der Pharmaindustrie, tätig sind. Nach dem Verfassen einer Master-Arbeit erhalten die Absolventen den Titel Master of Laws und werden als internationale Experten auf dem Gebiet des Pharmarechts anerkannt.

Das Curriculum umfasst sieben Module, welche sich mit Themenstellungen wie Überwachungs-, Risiko- und Beschwerdemanagement oder Haftungsrecht und Strafrecht befassen.