Master Produktion, Verfahrenstechnik berufsbegleitend in Deutschland 🎓 - 2 Studiengänge

Produktion, Verfahrenstechnik
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

CADFEM esocaet Applied Computational Mechanics (SBES), berufsbegleitend

Der Master in Applied Computational Mechanics lehrt den StudiengangsteilnehmerInnen Computer Aided Engineering auf praxisnaher und anwendungsorientierter Basis. Neben dem technologischen Fachwissen erhalten Studierende außerdem einen Einblick in verschiedene Management-Bereiche.

Das Masterprogramm ist für IngenieurInnen, NaturwissenschaftlerInnen sowie KonstrukteurInnen entwickelt worden. AbsolventInnen profitieren von der Fachausbildung, indem sie die neu erlernten Methodenkenntnisse in ihrem Arbeitsumfeld anwenden und so nächste Karriereschritte setzen können.

Zu den im Masterstudium gelehrten Fächern zählen unter anderem Mathematics, Numerical Methods for Engineers, Fatigue and Fracture Mechanics, Computational Dynamics, Basics in Multiphysics, Advanced Simulation Techniques sowie Management Skills and Processes. Der Studiengang schließt mit dem Verfassen einer Masterarbeit ab.

TUCed - An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH Produktionsmanagement (MBA) - Technik, Wirtschaft- und Sozialkompetenz

Das Master-Programm betrachtet den Bereich Produktionsmanagement aus interdisziplinärer Sicht. Die notwendigen Kompetenzen für die Steuerung von Produktionen in Industriebetrieben sind vielfältig und erfordern Führungskräfte, die über betriebswirtschaftliches Wissen ebenso verfügen wie gute Führungs- und Kommunikationsfähigkeiten.

Das Studium qualifiziert die Studierenden dazu, in Produktionsunternehmen leitende Managementpositionen zu übernehmen. Die Zielgruppe des Programms ist v.a. in mittleren Unternehmen in der verarbeitenden Industrie, im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau sowie in der Zulieferungsindustrie tätig.

Das Curriculum besteht aus Modulen zu den drei Themenblöcken Management und Betriebswirtschaft, Produktionstechnik und Kommunikation. Kurse sind z.B. Kommunikation/Marketing, Produktionsentwicklungsstrategien und Innovationen, Kommunikation und Führung/Leadership, Qualitäts- und Umweltmanagement oder Recht und Technik.