Master Fernstudium Finanz- und Steuerwesen, Controlling in Deutschland - 5 Studiengänge

Auf www.postgraduate-master.de stellen wir Ihnen fünf Fernstudiengänge aus der Studienrichtung Finanz- und Steuerwesen, Controlling vor. Diese können in der Regel ortsunabhängig in ganz Deutschland absolviert werden. Die Fernstudien dauern bis fünf Semester. Die verliehenen akademischen Grade lauten: MBA und LL.M.. Fernstudienanbieter: Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh, ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH, ELC E-Learning-Consulting GmbH, RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz und TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC).

Finanz- und Steuerwesen, Controlling

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund - zfh Finance, Strategie & Accounting MBA

Das Master-Programm stellt eine integrierte Ausbildung an der Schnittstelle von Management, Wirtschaftswissenschaft und Betriebswirtschaft dar. Den Studierenden wird fachliches Wirtschaftswissen ebenso vermittelt wie anwendungsorientierte Managementmethoden und –instrumente sowie soziale und persönliche Kompetenzen.

Die AbsolventInnen des Master-Programms sind für anspruchsvolle Fach- und Führungspositionen in Unternehmen qualifiziert. Sie sind fähig, eigenständig Aufgaben in der finanzwirtschaftlichen Unternehmenssteuerung oder in der Rechnungslegung zu erfüllen.

Das Curriculum bietet den Studierenden spezifische Kurse zu folgenden Themenbereichen an: General Management: Wertschöpfung und Funktionen, General Management: Führungskompetenzen, Financial Accounting und Unternehmensanalyse, Strategisches Management & Consulting, Corporate Finance, Information Management, Unternehmensintegrität und Controlling, Finanzmärkte, Masterthesis mit Kolloquium und Forschungsmethodik.

ASAS Aus- und Weiterbildung GmbH MBA Controlling

Das Masterstudium vermittelt den Studierenden vertiefende Kenntnisse im Controlling sowie Managementkompetenzen. Die Studierenden lernen die zukünftigen Aufgabengebiete eines Controllers kennen und beschäftigen sich mit Themen wie Bilanzierung, Bilanzanalyse, Internationale Rechnungslegung und Beteiligungscontrolling. Der Studiengang ist sehr praxisorientiert.

Das Studium richtet sich an Mitarbeiter aus dem Rechnungswesen und Controlling, die Ihre Kompetenz im Controlling erweiteren möchten oder an Personen, die sich bereits in einer Führungsposition befinden oder diese anstreben.

Auf dem Lehrplan stehen Basismodule wie beispielsweise Ökonomie, Buchhaltung, Bilanzierung, Marketing, Wirtschaftsrecht oder Informations- und Kommunikationstechnologie. In der Vertiefung Controlling lernen die Studierenden Inhalte wie Beteiligungscontrolling, Bilanzanalyse, Internationale Rechnungslegung oder Projektmanagement.

RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz MBA Financial Risk Management

Das Risikomanagement hat in vielen Branchen enorm an Bedeutung zugenommen. Der MBA-Masterstudiengang Financial Risk Management vermittelt konzeptionelle, modelltheoretische und prozessuale Grundlagen des Risikomanagements sowie umfangreiche Fallstudien und Praxisbeispiele.

Zur Zielgruppe zählen Interessenten, die sich für eine Karriere in der mittleren und gehobenen Führungsebene weiterqualifizieren möchten.

Auf dem Studienplan stehen neben betriebswirtschaftlichen Grundlagenfächern, spezielle Financial Risk Management Module wie etwa Quantitative Methoden, Corporate Governance, Compliance und Risikomanagement, Portfoliotheorie, Marktrisiken und die Bewertung von Derivaten, Regulatorische Grundlagen des Finanzdienstleistungssektors, Modellierung, Management von Financial Risks und ausgewählten, Non-Financial Risks sowie ausgewählte branchenspezifische Risikomanagement-Themen.

TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Steuerrecht für die Unternehmenspraxis (LL.M.)

Der Studiengang Steuerrecht für die Unternehmenspraxis vermittelt steuerrechtsbezogene Kenntnisse und erweitert so das Wissen und die Qualifikationen der Studierenden. Dabei wird auf Methoden und Denkweisen Bezug genommen und theoretisches Know-How gelehrt.

Zur Zielgruppe gehören all jene, die sich mit steuerrechtlichen Themen auseinander setzen müssen. Ein Studium mit dem Schwerpunkt Recht ist keine Voraussetzung, ist aber von Vorteil.

Auf dem Lehrplan stehen unter anderem die Module Juristische Methoden und verfassungsrechtliche Vorgaben, Umsatzsteuerrecht und weitere Steuerarten oder Steuerliche Bezüge zu den Wirtschaftswissenschaften. Bei den Wahlmodulen entscheiden sich die Studierenden zwischen Internationalem und europäischem Steuerrecht und Umwandlungssteuerrecht.