Master Betriebswirtschaft in Deutschland 🎓 - 12 Studiengänge

Anzeige

12 Studiengänge

AKAD University Betriebswirtschaftslehre - Digitale Wirtschaft (M.A.)
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University
AKAD University Betriebswirtschaftslehre (M.A.)
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University
AKAD University Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftspsychologie (M.A.)
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
AKAD University
Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW Business Administration (MBA)
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Universität Koblenz-Landau - Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung ZFUW
IU Fernstudium Fernstudium Master of Arts Betriebswirtschaftslehre
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
IU Fernstudium
IU Fernstudium Fernstudium Master of Arts Innovation and Entrepreneurship
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 24, 36 oder 48 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
IU Fernstudium
IU Fernstudium Fernstudium Master of Business Administration
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: Vollzeit und berufsbegleitend
  • Dauer: 12 bzw. 18 Monat(e)
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
IU Fernstudium
RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz Fernstudium Master of Business Administration (MBA)
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz
RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz Fernstudium MBA Public Administration
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 5 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC) Financial Engineering
  • Abschluss: M.Sc.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
TU Kaiserslautern - Distance & Independent Studies Center (DISC)
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Internationale Betriebswirtschaftslehre MBA
  • Abschluss: MBA
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund
Hochschule Fresenius online plus Philosophy and Economics (M.A.)
  • Abschluss: M.A.
  • Studienform: berufsbegleitend
  • Dauer: 4 oder 6 Semester
  • Studienort: Fernstudium
Informationsmaterial anfordern
Hochschule Fresenius online plus

Master BWL Fernstudium

Der Begriff BWL ist wohl jeder und jedem spätestens nach dem Abitur geläufig. Auf der Suche nach dem passenden Studium werden Sie auch bereits vor Ihrem Erststudium schon des Öfteren darauf gestoßen sein. Worum genau es sich dabei handelt, ist jedoch nicht allen sofort klar. Hier finden Sie eine genaue Erklärung zur wissenschaftlichen Disziplin der BWL und all ihren Teilbereichen und Spezialisierungen.

BWL ist die Kurzform und steht für Betriebswirtschaftslehre. Oftmals wird sie im Sprachgebrauch des Alltags mit dem Management oder der Wirtschaft gleichgesetzt. Allerdings bildet sie einen Teil der Wirtschaftswissenschaften und beschäftigt sich vordergründig mit Unternehmen und allen damit verbundenen Aspekten. Dabei sind die Führung, Steuerung sowie Organisation eines wirtschaftlichen Betriebs oder Unternehmens gemeint. Das BWL-Studium geht vom sogenannten Knappheitsprinzip aus, das besagt, dass nahezu alle Güter endlich sind, weshalb ein ökonomisches Handeln mit ihnen notwendig wird. Das Ziel der Betriebswirtschaftslehre ist es, Betriebe ökonomisch erfolgreich zu führen, unternehmerische Entscheidungen aufgrund fundierter Erkenntnisse zu unterstützen und diese Entscheidungsprozesse zu analysieren. Die zweite Teildisziplin ist die Volkswirtschaftslehre (VWL), die sich mit den nationalen und globalen Strukturen von Handel, Kapital und Produktion befasst. Da BWL ein extrem breites Feld abbildet, handelt es sich auch um ein sehr abwechslungsreiches und vielfältiges Studium. Dadurch gibt es hier zahlreiche Spezialisierungen, die Sie im Laufe oder anhand Ihres Masterstudiums einschlagen können. Auch im späteren beruflichen Kontext haben Sie eine große Auswahl an möglichen Jobs und Karrieremöglichkeiten. Sie können nach einem BWL-Studium in vielen unterschiedlichen Bereichen arbeiten.


Eckdaten zum Master-Fernstudium BWL: Studiendauer, ECTS, Studienmodell und Abschlüsse (Master of Arts, MBA, etc.)

Der Studiengang BWL wird in ganz Deutschland in unterschiedlichen Organisationsformen angeboten. Sie können im Fernstudium BWL sowohl Vollzeit als auch Berufsbegleitend studieren. Berufsbegleitend haben Sie bei einem Master-Fernstudium die Möglichkeit, neben dem Studium je nach persönlicher Lage zu arbeiten. Hierbei reicht das Ausmaß von einer geringfügigen Werkstudierenden-Anstellung bis zu einem Vollzeit-Job. Da die Vorlesungen im Master Fernstudiengang meist geblockt an einzelnen Tagen (darunter teilweise auch Samstage) stattfinden, ist berufsbegleitendes Studieren umso einfacher. Bei dieser Art des Studiums, das Sie wo und wann Sie wollen absolvieren, können Sie bei der Einschreibung die für Sie passende Organisationsform wählen. An manchen Fernhochschulen hat man sogar die Freiheit, sich Vorlesungen und Prüfungen frei einzuteilen, weshalb man sich hier die Organisation selbst erstellen kann.

Klassische BWL-Studiengänge sowie die jeweiligen spezifischeren Master-Studiengänge mit BWL-Hintergrund dauern meistens vier Semester, also zwei Jahre. Dabei handelt es sich aber um die Mindeststudienzeit, die sich je nach persönlichem Engagement und individueller Lage verlängern beziehungsweise sogar verkürzen kann. An einzelnen Hochschulen für Management und BWL kann die Regelstudienzeit auch bis zu sechs Semester betragen. Ein Master-Fernstudium hat einen durchschnittlichen Arbeitsaufwand von 120 ECTS-Punkten. Je nach Hochschule und Studiengang kann diese Anzahl jedoch abweichen. Ein ECTS-Punkt wird grundsätzlich für ungefähr 25 Arbeitsstunden vergeben, das ist aber auch oft von der oder dem jeweiligen Vortragenden beziehungsweise dem eigenen Arbeitstempo abhängig.

Nach Abschluss eines wirtschaftlichen Masterstudiums wird den Absolventinnen und Absolventen der akademische Grad Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.), Master of Business Administration (MBA) oder Executive MBA (EMBA) verliehen. Besonders häufig ist dabei der Abschluss MBA, der im Gegensatz zu den Graden M.A. sowie M.Sc. eine Weiterbildung darstellt. Er ist insbesondere für Personen konzipiert, die bereits seit längerem im Berufsleben stehen und sich entweder ohne absolviertem Bachelorstudium oder mit Vorstudium in einem anderen Bereich weiterbilden möchten. Durch ihre berufstätige Zielgruppe sind MBA-Studiengänge oder Lehrgänge  natürlich berufsbegleitend organisiert. Sie bieten die Möglichkeit, die wirtschaftlichen Kenntnisse und  Kompetenzen zu erwerben, die fachfremde Personen brauchen, um Führungsaufgaben zu übernehmen. Auch Management-Positionen werden oft an Personen vergeben, die sich während ihres beruflichen Alltags mittels MBA weitergebildet haben.

Master-Fernstudium BWL: Besonderheiten eines Fernstudiums

Den Master BWL im Fernstudium zu studieren, kann von Fall zu Fall große Vorteile haben. Das ist vor allem von Ihrer persönlichen Situation und Ihrer Lebensumstände abhängig. Fernstudiengänge sind in Deutschland oft berufsfreundlicher aufgebaut. Die Vorlesungen, Lehrveranstaltungen und Prüfungen können von zu Hause oder jedem anderen beliebigen Ort aus flexibel online besucht werden, wodurch man sich sowohl Zeit als auch Geld für eventuell sonst anfallende Fahrtkosten sparen kann. Die Lehrveranstaltungen sind meist auch geblockt und in wenigen Wochen im Jahr konzentriert geplant. Da ein Fernstudium also sehr flexibel und individuell gestaltbar ist, kann es besonders beruflich tätigen Studierenden das Leben um ein Vielfaches erleichtern.

Der Master BWL eignet sich aufgrund seiner Inhalte sehr gut, um als Fernstudium absolviert zu werden. Da keine Labore, Studios oder ähnliche Einrichtungen von Nöten sind, lässt sich der Lernstoff einfach im Selbststudium aneignen. Diesen finden Sie als Student/in einer Fernhochschule normalerweise auf einer Online Plattform, die als Online-Campus fungiert. Hier stellen die Lehrenden ihre Unterlagen und Anforderungen für Studierende bereit.

Von Zeit zu Zeit finden Sie in Ihrem Fernstudium vereinzelt auch Präsenzphasen. Dies kann beispielsweise in regelmäßigen Abständen bei monatlichen Prüfungen oder Klausuren der Fall sein. Um das Wissen und das Verständnis aller Lehrinhalte zu Genüge abprüfen zu können, bevorzugen manche Professor/-innen die klassischen Tests auf Papier. Dennoch ist es bei einem Master-Fernstudium für gewöhnlich so, dass es besonders viele Abgaben und Seminararbeiten zur Überprüfung der Leistungen gibt, um überflüssige Präsenztermine einzusparen.

Ein Fernstudium und dabei besonders ein Master-Fernstudiengang ist jedoch teurer als klassische Studiengänge an Universitäten oder Fachhochschulen. Genaueres können Sie dazu in unserer Übersicht einiger Fernstudiengänge nachlesen. Auch die persönlichen Kontakte, die Sie im Normalfall in einem Masterstudium knüpfen würden, fallen hier weg. Hier zählen besonders die Mitstudierenden dazu. Das Networking, bei dem man bereits Angebote für zukünftige Jobs bekommen kann sowie das Kennenlernen der Spezialisten und Spezialistinnen aus der Branche erfolgen bei einem Master-Fernstudiengang meist Online. Die klassische Hochschulstudium-Erfahrung geht im Vergleich zu einem Präsenzstudium daher etwas unter.

Studienangebote in der Fachrichtung Betriebswirtschaft

In Deutschland ist das Fach BWL das beliebteste Studium. Im Jahr 2019 gab es rund 30.000 Master-Abschlüsse in den Bereichen der Wirtschaftswissenschaften. An nahezu jeder Hochschule in Deutschland gibt es aufgrund der großen Beliebtheit die Möglichkeit BWL zu studieren.

Nach einem facheinschlägigen Vorstudium, das im Normalfall mindestens 180 ECTS-Punkte umfasst, können Sie aus einer Vielzahl an Spezialisierungen wählen, wobei unterschiedlichste Studieninhalte zur Wahl stehen. Damit können Sie sich passend zu Ihren aktuellen oder gewünschten beruflichen Tätigkeiten und Interessen weiterentwickeln. So sollte jeder einen Schwerpunkt bei der Auswahl der besuchten Lehrveranstaltungen setzen, sofern sie/er sich diese selbstständig einteilen kann. Damit verbessert man nicht nur die Qualität und Stimmigkeit vom eigenen Studium, sondern steigert auch die Karriere-Möglichkeiten.

Die Master-Fernstudiengänge sind sehr divers. Angeboten wird neben klassischen Betriebswirtschaft-Studiengängen auch die spezialisierte Studienvariante. Dabei gibt es zahlreiche Sparten wie das Management, das Marketing, das Human Resource Management oder das Wirtschaftsrecht.

Ein breites Studium zu Wirtschaft oder BWL ist besonders geeignet für Sie, wenn Sie ein umfassendes Wissen zur Betriebswirtschaft erlangen möchten oder nach Ihrem Master-Fernstudium eine weitere höhere Ausbildung (z.B. PhD) anstreben. Hierbei stehen normalerweise die grundlegenden Kenntnisse über Wirtschaft, Unternehmen und Management im Vordergrund. Mit einem solchen Abschluss können Sie jedoch auch in jedem Betrieb einsteigen und sich dort auf eine der Disziplinen der BWL spezialisieren. Diese Absolventinnen und Absolventen sind bei vielen Unternehmen auch sehr beliebt, da ein umfassendes wirtschaftliches Verständnis und BWL-Kenntnisse oft vorausgesetzt werden.

Im Gegensatz zu so einem breit gefächerten Master-Fernstudium gibt es auch viele Master mit wirtschaftlichem Hintergrund, die sich aber auf eine der Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre fokussieren. Diese Studiengänge legen meist viel Wert auf praxisbezogene Fächer und Projekte. Dabei gibt es oft auch solche mit Kooperationspartnern oder Auftraggebern, die direkt aus der Wirtschaft kommen. Solche Projekte bieten den Studierenden die große Chance auf eine Festanstellung bei dem Kooperations-Unternehmen im Zuge der Zusammenarbeit. Spezialisierte Master gibt es oft an Fach- und Fernhochschulen. 

Vertiefungen und Spezialisierungen im Master  Betriebswirtschaftslehre

So unterschiedlich die einzelnen Tätigkeitsfelder nach einem BWL-Fernstudium sind, so divers sind auch die Studieninhalte, Fächer und Vertiefungen von jedem Wirtschafts-Studium. Um optimal auf den zukünftigen Beruf vorbereitet zu sein, sollten Sie bereits vor Ihrem Masterabschluss bereits in einen Betrieb geschnuppert haben. So können Sie am einfachsten herausfinden, welcher Bereich Ihnen besonders liegt und Freude macht.

Bei den unterschiedlichen Vertiefungen und Schwerpunkten in einem Masterstudium handelt es sich beispielsweise um sehr Zahlen-Lastige wie Controlling, Finanzierung oder Wirtschaftsprüfung. Des Weiteren stehen Wirtschaftsberatung, Wirtschaftspsychologie, Marketing & Sales, Vertrieb, Produktionsmanagement oder Personalmanagement und viele weitere zur Auswahl, von denen nachstehend einige kurz erklärt sind:

Einkauf und Beschaffung: Strategische Beschaffung von Waren und Rohstoffen

Produktion: Effiziente Fertigung, Herstellung und Verpackung aller Produkte

Logistik: Auswahl der Lieferant/-innen, Güterströme planen und steuern, Lagerung und Transport

Verkauf und Vertrieb: Gewinnung von Neukunden, Pflege von Bestandskunden, Abwicklung aller Aufträge, Vertriebskooperationen, Innen- und Außendienst

Marketing und Werbung: Strategische Ausrichtung der "Vier Ps" (Preis, Promotion, Platz (Vertrieb) und Produkt) auf die Zielgruppe und damit Steigerung des Absatzes, Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen durch Werbung, Arbeiten mit Daten aus der Marktforschung

Qualitätssicherung: Produktqualität beziehungsweise Qualität der Dienstleistungen wird laufend kontrolliert

Personalwesen (Human Resources/HR): Auswahl, Entwicklung und Weiterbildung des Personals, Themen der Arbeitsplatz-Sicherheit und Verträge

Controlling & Finance: Finanzielle Abläufe eines Unternehmens, Finanzierung und Investition

So manches BWL Master-Fernstudium kombiniert sehr bedeutende, ertragreiche aber spezifische Bereiche mit deren Management. Hierbei wären beispielsweise Immobilien-Management oder Wein-Management zu nennen.

Aufbau und Inhalt des Studiums BWL

Ein klassisches Master-Fernstudium (z.B. Master of Science oder Master of Arts) hat eine Mindeststudienzeit von vier Semestern. Dadurch sind die Inhalte eines Studiengangs in der Regel stark verdichtet und konzentriert aufgebaut. Je nach Wahl Ihres Studienschwerpunkts werden die Grundlagen der wissenschaftlichen Betriebswirtschaftslehre unterrichtet, um Sie für jede spätere Berufstätigkeit mit den richtigen Fähigkeiten und Kompetenzen auszustatten. Dazu zählen unter anderem die Struktur und der Aufbau von Unternehmen, betriebliche Entscheidungen, Finanzierung und Investitionsrechnung.

Außerdem sammeln Sie anhand eines Pflichtpraktikums an vielen Fernhochschulen ausreichend Praxiserfahrung, die für den späteren Berufseinstieg in die Branche nötig ist. Je nach Modul und Bereich werden Ihnen alle nötigen Voraussetzungen und Expertenkenntnisse für den zukünftigen Arbeitsmarkt gegeben. Führungskräfte werden von Ihnen als BWL -Spezialist/in, Marketing-Expert/in oder Manager/in begeistert sein.

Um die Master-Studierenden mit je unterschiedlichem Bachelor-Abschluss im ersten Semester auf denselben Wissensstand zu bringen, werden zunächst die Grundlagen vermittelt. Dazu gehört ein umfassender Überblick über alle Bereiche der Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt auf die für das gewählte Studium besonders relevanten Aspekte. Teil nahezu jedes Fernstudiums ist ein Überblick über strategisches Management und die Planung eines Unternehmens. So wird sichergestellt, dass jede Wirtschaftsstudentin und jeder Wirtschaftsstudent ein eigenes Unternehmen gründen könnte.

Nach dem ersten Semester, bei dem noch einige Inhalte aus Ihrem Bachelor wiederholt werden könnten, werden Ihnen als angehende/r Betriebswirt/in die erforderlichen Kompetenzen für Ihren zukünftigen Beruf verliehen. Dies geschieht anhand von klassischen Lehrveranstaltungen, Prüfungen, praktischen Projekten und branchenorientierten Übungen oder Seminaren.

Masterarbeit & Prüfung im Master-Fernstudium Betriebswirtschaftslehre

Wie in jedem Master-Fernstudium ist eine Masterthesis auch im Fachbereich BWL Pflicht. Diese besteht aus einem theoretischen Teil sowie einer empirischen Studie, die Sie eigenständig zu einem selbst gewählten Thema durchführen. Dabei empfiehlt es sich, ein Thema zu wählen, welches Sie sehr interessiert und Ihnen auch nach längerer Recherche zusagt, da Sie sich sehr lange damit befassen werden. Viele Studentinnen und Studenten im Fernstudium-Master suchen sich ein Thema, das zu ihrem Berufswunsch oder ihrer bisherigen Karriere passt, da man mit einer gelungenen, vielleicht sogar veröffentlichten Masterthesis viel Aufmerksamkeit und Anerkennung aus der Branche bekommen kann. Somit stellt die Masterarbeit die Möglichkeit zum Karriere-Start oder der beruflichen Weiterentwicklung dar.

Beim Abschluss einer Hochschule wird eine Masterprüfung absolviert, die nochmals alle wesentlichen Inhalte aus einem Studium abprüft und optimal auf den Beruf vorbereiten soll. Die Durchführung dieser Prüfung (mündlich, schriftlich, anhand einer Präsentation,..) ist von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich.

Studieninhalte und Beispiele für Lehrveranstaltungen im Master-Fernstudium BWL

Die einzelnen spezifischen Module und Inhalte eines Studiums hängen stark von der Art der Hochschule (z.B. Universität, Fachhochschule, Fernhochschule) ab und unterscheiden sich auch je nach gewähltem Master-Studiengang (z.B. Master of Arts). Nachfolgend finden Sie eine Liste beispielhafter Studienschwerpunkte inklusive typischer Lehrveranstaltungen zur Erläuterung:

Grundlagen der BWL
  • Allgemeine Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Statistik
Marketing
  • Markenführung
  • Online-Marketing
  • Innovationsmanagement
Organisationsentwicklung und Personal
  • Unternehmensentwicklung
  • Vertiefung in Human Resource Management
  • Industrie- und Betriebssoziologie
Produktion und Logistik
  • Transport- und Lagerlogistik
  • Produktionsmanagement
  • Supply Chain Management, Vertriebsmanagement
Rechnungswesen, Buchhaltung (Accounting) und Controlling
  • Rechnungslegungssysteme (DE, IFRS)
  • Risikomanagement und Unternehmensbewertung
  • Corporate Finance
Strategisches Management
  • Wettbewerbs- und Kartellrecht
  • Innovationsmanagement
  • Unternehmensführung
Wirtschaftsinformatik    
  • Business Prozessmanagement
  • E-Commerce
  • Urheber-, Patent-, Marken-, und Ausstattungsrecht
Immobilienwirtschaft
  • Grundbuchsrecht, Wohnrecht
  • Nationale und internationale Immobilienbewertung
  • Immobilienfinanzierung & -investition

Zulassung und Voraussetzungen für das Master-Fernstudium BWL

Um einen Studienplatz im gewünschten Bereich zu bekommen, ist der Hochschulabschluss eines facheinschlägigen Vorstudiums (z.B. Bachelor) nötig. Die Voraussetzung zur Zulassung zu spezialisierten Master-Fernstudiengängen ist meist auch eine bestimmte Anzahl an Credit Points in dem betroffenen Bereich. Das Bachelorstudium sollte meist mindestens 180 ECTS-Punkte umfassen, dies kann aber an jeder Hochschule variieren. Dabei ist es unwichtig, wie weit der Bachelor-Hochschulabschluss bereits zurückliegt. Die Hauptsache ist das noch vorhandene Fachwissen. Das bedeutet, dass Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen auch einige Jahre Praxiserfahrung zwischen ihrem Vorstudium und dem Master BWL einlegen können. An manchen Bildungseinrichtungen (z.B. Fachhochschulen) können Sie zur Zulassung zu einem Masterstudium Ihre Berufserfahrung statt eines Bachelors vorweisen. Dies geht meist aber mit Kosten einher.

Abhängig von den jeweiligen Voraussetzungen sind an manchen Hochschulen noch ein Wissenstest und ein Vorstellungsgespräch zu absolvieren. Der Numerus Clausus ist in den meisten Fällen bei der Bewerbung für ein Masterstudium nicht mehr so relevant wie beim Bachelor. Da es in einem Fernstudium meist keine begrenzten Studienplätze zu beachten gibt, kommt ein NC hier in der Regel nicht zum Tragen. Viel öfter wird auf den Durchschnitt im Vorstudium geachtet. Da die Betriebswirtschaft ein sehr internationales Feld ist, werden für die meisten Studiengänge zumindest gute Englisch-Kenntnisse vorausgesetzt.

Karrierechancen und Gehälter nach Abschluss des Master-Fernstudiums BWL

Mit einem BWL-Masterabschluss haben Sie vielfältige Berufschancen. Da die Berufe genauso breit gefächert sind, wie die Studienschwerpunkte, finden sich die Absolvent/-innen an allen unternehmensrelevanten Positionen wieder. Den Einstieg schaffen viele Absolvent/-innen mittels Praktikum oder Trainee-Programm, bei dem man alle Bereiche eines Unternehmens durchläuft. Natürlich ist auch der direkte Berufsstart in einem Unternehmen, das sich auf einen Bereich spezialisiert hat, möglich (z.B. Wirtschaftsprüfung, Marketing-Agenturen). Bei spezifischeren Studiengängen sind die Karrieremöglichkeiten in dem gewählten Bereich besonders vielversprechend. Weitere berufliche Perspektiven und Führungsaufgaben ergeben sich u.a. in den Unternehmensbereichen Personal (z.B. im Personalmanagement/ Human Resource Management), im Controlling, in der Marktforschung, im Vertrieb oder im Consulting.

Die Frage der Gehaltsaussichten kann nicht generell beantwortet werden, da diese von den einzelnen Bereichen abhängen. Ein typisches Einstiegsgehalt von Absolvent/-innen eines wirtschaftlichen Studiums beginnt bei 30.000€ brutto/Jahr. Nach einigen Jahren Erfahrung kann dieses aber durchaus auf bereits 40.000€ bis 60.000€ angestiegen sein.

Zu den Studiengängen
Betriebswirtschaft
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

AKAD University Betriebswirtschaftslehre - Digitale Wirtschaft (M.A.)

Das Master-Studium BWL – Digitale Wirtschaft ist als berufsbegleitendes Fernstudium konzipiert und vermittelt Studierenden relevante Kenntnisse, um anspruchsvolle berufliche Situationen kompetent zu lösen.

Der Studiengang richtet sich an Personen, die eine Führungsposition im Bereich des strategischen Marketings oder der Unternehmensberatung anstreben. Absolvierende verfügen über Expertise in der strategischen Geschäftsentwicklung und übernehmen mitunter Aufgaben in der Projektleitung.

Das Studium beschäftigt sich mit den Schwerpunktthemen digitale Wirtschaft und digitale Transformation, digitales Management sowie Leadership. Es vermittelt Kenntnisse zum General Management als auch zur ethischen Verantwortung von Unternehmen, die mit der Digitalisierung einhergeht.

AKAD University Betriebswirtschaftslehre (M.A.)

Das Master-Programm Betriebswirtschaftslehre bietet Führungsnachwuchs die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und zu entwickeln. In diesem Studiengang können angehende Manager ihre sozialen, kommunikativen und wirtschaftlichen Kompetenzen erweitern.

Das Studium wendet sich an Akademiker mit einem ökonomischen Erststudium, die bereits eine Führungsposition inne haben oder eine solche anstreben. Absolventen sind im Management tätig und sind hochqualifizierte Arbeitgeber und –nehmer.

Im letzten Semester können sich die Studierenden zwischen den Spezialisierungen Wirtschaftspsychologie, Internationales Management, Personalentwicklung/Coaching und Logistikmanagement entscheiden. Zu einem dieser Themenbereiche verfassen sie ihre Master-Arbeiten.

AKAD University Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftspsychologie (M.A.)

Im Masterstudium Betriebswirtschaftslehre - Wirtschaftspsychologie werden zwei Wissensbereiche in einem Studium vereint. Studierende erlangen sowohl wirtschaftliche Kompetenzen, z.B. in Controlling, als auch psychologisches Wissen, z.B. in der Arbeits- und Organisationspsychologie. Durch die Miteinbeziehung von Fallstudien erwartet Studierende auch praktisches Anwenderwissen.

Das berufsbegleitende Fernstudium richtet sich an Studierende, welche in ihrer Arbeit in Unternehmen wirtschaftliche und psychologische Aspekte miteinander verbinden wollen. Dieses Studium bereitet Studierende auf eine Karriere als Fach- oder Führungsposition in Unternehmen und Organisationen vor.

In diesem Master-Studiengang wird das Management u.a. aus sozialer und nachhaltiger Perspektive betrachtet. Studierende erlangen umfangreiches Wissen in Fächern wie Riskmanagement und Controlling, aber auch in Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit. Zudem werden psychologische Handlungskompetenzen gelehrt. Wirtschaftspsychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie bilden weitere Schwerpunkte im Studium.

IU Fernstudium Fernstudium Master of Arts Betriebswirtschaftslehre

Das Master-Studium Betriebswirtschaftslehre setzt sich mit unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Frage- und Problemstellungen auseinander. Studierende werden zu Generalisten ausgebildet, welche in relevanten Bereichen, wie z.B. Produktion oder Marketing, bewandert sind und über umfassende Problemlösungskompetenzen verfügen.

Angesprochen werden v.a. all jene, die sich als Fach- und Führungskraft in Organisationen profilieren und in ihrer Position mit Expertise überzeugen möchten. Absolvent/-innen haben zahlreiche Karriereoptionen, u.a. können diese als Unternehmensberater/-in oder Geschäftsführer/-in tätig werden oder die Leitung der Finanzabteilung übernehmen.

Während des Studiums beschäftigen sich Studierende z.B. mit den Inhalten Finanzmanagement, Wirtschaftsethik oder Strategisches Management. Weitere inhaltliche Bestandteile des Lehrplans sind z.B. die Themenbereiche Entscheidungslehre, Verhandlungstechniken oder Unternehmensrechnung.

IU Fernstudium Fernstudium Master of Arts Innovation and Entrepreneurship

Im englischsprachigen Masterstudium Innovation and Entrepreneurship erwerben Studierende Kompetenzen zur Entwicklung von Geschäftsmodellen sowie für Führungstätigkeiten im Innovationsmanagement.

Der Fernstudiengang wendet sich an AbsolventInnen eines grundständigen Studiums mit wirtschaftswissenschaftlichem oder technischem Schwerpunkt. AbsolventInnen des Masterprogrammes sind für die unternehmerische Selbstständigkeit sowie für Tätigkeiten im Innovationsmanagament qualifiziert und können u.a. als Projektleitung von Innovationsprojekten, als Beratung von Produkt-/Prozessinnovationen oder als Coach von Geschäftsmodellinnovationen tätig werden.

Zu den Inhalten des Masterstudiengangs zählen Business Model Design, Innovation and Entrepreneurial Ecosystems, Lean Start Up, Digital Business Models sowie Internet of Things. Darüber hinaus können sich Studierende durch Wahlmodule spezialisieren, etwa in den Bereichen Start Up Lab, Data Science and Analytics, Consumer Behavior and Brand Management oder Big Data.

IU Fernstudium Fernstudium Master of Business Administration

Der Master of Business Administration vermittelt Studierenden betriebswirtschaftliches Fachwissen und Schlüsselkompetenzen. Der Masterstudiengang bietet dabei Spezialisierungsmöglichkeiten in Human Resource Managemnet, E-Commerce, Strategisches Marketing sowie Hotelmanagement an.

Der Studiengang ist für HochschulabsolventInnen mit zumindest zwei Jahren Berufspraxis konzipiert. AbsolventInnen können etwa in der Energieversorgung, bei Beratungsunternehmen im Handel, im Bereich Logistik und Transport oder auch in der Automobilindustrie und bei Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen tätig werden.

Die Studieninhalten, die auf Deutsch und Englisch unterrichtet werden, bestehen aus den Themengebieten Leadership, Performance Measurement, Managerial Economics, Change Management, Innovation and Entrepreneurship, Finanzmanagement und Strategisches Management. Darüber hinaus kann das Modul Managing in a Global Economy an einer internationalen Partnerhochschule absolviert werden.

RheinAhrCampus, Hochschule Koblenz Fernstudium Master of Business Administration (MBA)

Der Masterstudiengang in Business Administration stellt eine grundlegende betriebswirtschaftliche Ausbildung dar. StudiengangsteilnehmerInnen können zwischen verschiedenen Vertiefungen wählen: Leadership, Tourismusmanagement, Marketingmanagement, Unternehmensführung und Finanzmanagement, Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Logistikmanagement, Produktionsmanagement sowie Sportmanagement.

Das Masterprogramm richtet sich vorwiegend an Nicht-BetriebswirtInnen, die bereits über Berufserfahrung verfügen und sich mit dem Masterabschluss für weitere Karriereziele in ihrem Arbeitsumfeld qualifizieren möchten. AbsolventInnen können nach dem Studium in verschiedenen mittleren und höheren unternehmerischen und betrieblichen Positionen arbeiten.

Der Studienplan besteht aus verschiedenen Basismodulen, wie etwa Management und Controlling, Internationale Kompetenzen, Handlungsfelder des Managements und Rahmenbedingungen des Managementhandelns, sowie aus den jeweiligen gewählten Spezialisierungsmodulen. Am Ende des Masterstudiums erstellen Studierende eine Masterthesis.

zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Internationale Betriebswirtschaftslehre MBA

Das Master-Programm bietet eine umfassende wissenschaftliche Ausbildung in Betriebswirtschaftslehre. Den Studierenden wird neben Fachwissen v.a. umfangreiche Methodenkompetenz vermittelt. Soziale Kompetenzen wie Führung und Management sind ebenfalls Teil des Programms.

Das Studium richtet sich an AbsolventInnen wirtschaftswissenschaftlicher Fächer, die sich umfassend weiterbilden möchten und führende Positionen in der privaten Wirtschaft anstreben. Das Programm qualifiziert AbsolventInnen für Führungspositionen in Unternehmen. Auch die Unternehmensnachfolge stellt eine berufliche Option von einige AbsolventInnen dar.

Das Curriculum beinhaltet folgende Module und Schwerpunkte: Marketing, Unternehmensführung, Personalmanagement, Soziale Kompetenz, Logistik, Internationale Unternehmensführung, Wahlpflichtmodul: Recht oder Soziologie/ Wissenschaftslehre, Masterthesis und Kolloquium.

Hochschule Fresenius online plus Philosophy and Economics (M.A.)

Der Master-Studiengang Philosophy and Economics bereitet Studierende darauf vor, berufliche Problemstellungen sowie gesellschaftspolitische und wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge und Sachverhalte aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und ganzheitliche Lösungsansätze zu erarbeiten.

Nach Abschluss des Studiums können Studierende Führungsaufgaben in Regierungsorganisationen, NGOs, Unternehmen, der freien Wirtschaft, Institutionen oder Verbänden übernehmen oder auch den Weg in die Selbstständigkeit wagen.

Zu den Inhalten des Studiengangs zählen u.a. Grundlagen von Wirtschaftssystemen und Ökonomisierung, internationale Medienkommunikation, Change Management sowie Digital Leadership. Die Studierenden können zudem aus zahlreichen Schwerpunktmodulen, wie „Cultural Turns“ in Bild und Sprache, Interkulturelle Psychologie oder Entscheidungstheorien und -verhalten, wählen.