Berufsbegleitendes Master Studium Medien, Kommunikation in Bayern - 3 Studiengänge

Auf www.postgraduate-master.de finden Sie drei berufsbegleitende Master-Studiengänge aus der Fachrichtung Medien, Kommunikation, die im Bundesland Bayern absolviert werden können. Die Masterprogramme dauern vier bis fünf Semester und schließen ab mit: M.A.. Angeboten werden sie von: Donau-Universität Krems, Universität Regensburg und Universität Erlangen-Nürnberg.

Medien, Kommunikation
Anzeige

Kurzinformationen zu den Studiengängen

Universität Regensburg Master of Speech Communication and Rhetoric

Das Master-Programm vermittelt den Studierenden fundiertes Fachwissen und insbesondere anwendungsorientierte Methodenkompetenzen in den Bereichen Sprechwissenschaft, Kommunikation und Rhetorik.

Das Programm richtet sich an motivierte Studierende, die in Gebieten tätig sind wie: z.B. Sprecherziehung, Germanistik, Kommunikationstraining, Logopädie, Linguistik, Pädagogik oder Psychologie. Das Studium erweitert die fachlichen Kenntnisse der Studierenden und qualifiziert sie für anspruchsvolle Aufgaben in den Bereichen Sprechwissenschaft, Kommunikation und Rhetorik.

Das Curriculum besteht aus mehreren Modulen und Einzelkursen: z.B. Grundlagen der Mündlichen Kommunikation, Didaktik der Mündlichen Kommunikation, Sprechbildung und Physiologie des Sprechens, Stimmbildung, Didaktik der Sprechbildung, Stimmdiagnostik, Rhetorik und Kommunikation, Vortrag und Freie Rede, Kommunikation und Führung, Internationale Rhetorik, Theorien zur interkulturellen Kommunikation und Praktikum.

Universität Erlangen-Nürnberg Multimedia-Didaktik (Master of Arts)

Das Master-Programm bietet eine praxisorientierte Ausbildung, in der die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und didaktischen Konzepte des E-Learnings in der Schul- und Weiterbildung behandelt und kritisch diskutiert werden. Die Studierenden werden dazu befähigt, die theoretisch erworbenen Didaktik- und Fachkenntnisse eigenständig in die Praxis umzusetzen.

Das Studium richtet sich u.a. an Personen, die in verschiedenen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen wie Schulen oder Bildungsinstituten sowie in Medien- und Kommunikationsorganisationen tätig sind. Die AbsolventInnen sind für den didaktischen Einsatz verschiedener digitaler Medien in verschiedenen Bildungsbereichen qualifiziert.

Das Curriculum besteht aus folgenden Themenblöcken: Theoretische Grundlagen, Mediendidaktik, Medienspezifische Bezugsfelder, Informatik, Mediengestaltung: Theorie und Praxis, Spezielle Handlungsfelder, Projektarbeit, Berufspraxis und Master-Thesis.