LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück)

Anbieter:
Universität Osnabrück
Typ:
Vollzeit und berufsbegleitend
Abschluss:
Master LL.M.
Dauer:
2 Semester
Studienort(e):
Osnabrück, Niedersachsen, Deutschland
Logo Universität Osnabrück

Das Programm

Der auf dem rechtswissenschaftlichen Studium aufbauende Masterstudiengang vermittelt gezielte Kenntnisse aus dem Bereich des Wirtschaftsstrafrechts einschließlich des Steuer- und Umweltstrafrechts sowie des Strafverfahrensrechts. Er beinhaltet Veranstaltungen zu den wirtschafts- und steuerrechtlichen Grundlagenfächern sowie die Teilnahme an fachübergreifenden Verbundveranstaltungen zur Fahndung, Ermittlung und Verteidigung in Wirtschaftsstrafsachen (mit dem Schwerpunkt Compliance) und eine Exkursion. Durch die Kooperation mit zahlreichen Dozentinnen und Dozenten aus der Praxis – aus der Richterschaft, der Staatsanwaltschaft und der Anwaltschaft sowie aus Unternehmen und Finanzbehörden – wird den Studierenden ein vertiefter Einblick in die berufstypische Wirklichkeit geboten. Der Studiengang hat ein Akkreditierungsverfahren erfolgreich durchlaufen und trägt das Qualitätssiegel des Akkreditierungsrates. Er ist als praxistauglich sowie gut studierbar eingestuft.

Der Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht ermöglicht den Studierenden, die im rechtswissenschaftlichen Studium erworbenen Grundkenntnisse im Wirtschaftsstrafrecht breit gefächert zu vertiefen. Er richtet sich sowohl an Studierende der Rechtswissenschaften ab Zulassung zur Ersten Juristischen Prüfung als auch an Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger sowie erfahrene Praktikerinnen und Praktiker. Die zweisemestrige Ausbildung findet ausschließlich an der Universität Osnabrück statt. Die Absolventinnen und Absolventen schließen das Studienprogramm mit dem »Master of Laws (LL.M.) Wirtschaftsstrafrecht« ab.
Prof. Dr. Roland Schmitz
Leitung
Master LL.M., LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück) - Berufsfeld / Zielpublikum

Berufsfeld / Zielpublikum

Das Wirtschaftsstrafrecht zählt zu den aufstrebenden Tätigkeitsfeldern für Juristinnen und Juristen. Neben der "klassischen" Betätigungsmöglichkeit als Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger in Wirtschaftsstrafsachen eröffnen sich vielfältige Arbeitsmarktaussichten.

Die Absolventinnen und Absolventen sind prädestiniert für das Richteramt in Wirtschaftsstrafkammern, die Schwerpunktstaatsanwaltschaften, die Unternehmensberatung, Compliance-Abteilungen und anderes mehr.
Master LL.M., LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück) - Schwerpunkte / Curriculum

Schwerpunkte / Curriculum

Der Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht umfasst eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen an den Tagen Donnerstag bis Samstag. Das Ablegen von Leistungsnachweisen und die Masterarbeit begleiten das individuelle Eigenstudium.

Inhaltlich lässt sich der Studiengang in sechs Module aufteilen:

Grundlagenfächer (Modul 1)
  • Gesellschaftsrecht mit dem Schwerpunkt Kapitalgesellschaftsrecht
  • Bilanzrecht
  • Insolvenzrecht
  • Kapitalmarktrecht
  • Grundlagen des Steuerrechts
Wirtschaftsstrafrecht i.e.S. (Modul 2)
  • Unternehmensstrafrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht BT 1: Einführung
  • Wirtschaftsstrafrecht BT 2: Vertiefung mit dem Schwerpunkt auf dem Kapitalmarkt,- Insolvenz- und Wettbewerbsstrafrecht
  • Wirtschaftsordnungswidrigkeitenrecht
  • Transnationales Strafrecht
Steuer- und Umweltstrafrecht (Modul 3)
  • Steuerstrafrecht
  • Umweltstrafrecht
  • Geldwäsche und ihre Verbindungen zur Steuerhinterziehung
Verfahrensrecht (Modul 4)
  • Besonderheiten im Recht der Hauptverhandlung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen
  • Praxis der Beweiserhebung im Strafverfahren
  • Das Ermittlungsverfahren in Steuerstrafsachen
  • Strafprozessuale Rechtsbehelfe
Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis (Modul 5)
  • Erscheinungsformen der Wirtschaftskriminalität
  • Unternehmensinterne Ermittlung und Prävention (Compliance)
  • Fahndung und Ermittlung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen
  • Die Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen
  • Aktuelle Fragen bei der Verteidigung in Steuer- und Wirtschaftsstrafsachen
  • Aktuelle Fallstudien aus dem Wirtschaftsstrafrecht
Masterarbeit (Modul 6)
+ Exkursion

Aufnahme und Zugangsvoraussetzungen

Studienbeginn
Der Studienbeginn erfolgt nur zum Wintersemester eines jeden Studienjahres.

Studiendauer
Das Studium hat einen Umfang von zwei Semestern (Regelstudienzeit).

Sprachkenntnisse
Für die Teilnahme am Masterstudiengang sind keine spezifischen Fremdsprachenkenntnisse erforderlich.

Zugangsvoraussetzungen
Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht ist eine bestandene Erste Juristische Prüfung oder die Zulassung zu dieser. Für den Abschluss des Studiengangs mit der Masterarbeit ist das Bestehen der Ersten Juristischen Prüfung erforderlich.

Es ist zudem möglich als Bachelor-Absolventin oder Bachelor-Absolvent zugelassen zu werden. Voraussetzung dafür ist der Nachweis von 240 ECTS und die fachliche Eignung im Strafrecht. Nach § 2 Abs. 3 ZugO gilt die fachliche Eignung als nachgewiesen, wenn die Bewerberin oder der Bewerber strafrechtliche Kenntnisse nachweisen kann, die denen entsprechen, die in dem viersemestrigen Grundstudium eines rechtswissenschaftlichen Studiengangs vermittelt werden, der zur Ersten Juristischen Prüfung führt.

Zulassungsbeschränkungen
Je nach Durchgang nehmen 10 bis 20 Personen an dem Studiengang LL.M. Wirtschaftsstrafrecht teil. Der Studiengang ist zulassungsfrei.

Kosten
Die Kosten für die Teilnahme am Masterstudiengang Wirtschaftsstrafrecht betragen 2.500,00 EUR zzgl. der allgemeinen Verwaltungsgebühren.

Bewerbung
Bewerberinnen und Bewerber, welche die Zugangsvoraussetzungen erfüllen, finden das Online Formular zur Bewerbung ab Mitte Mai auf der Seite des LL.M. Wirtschaftsstrafrecht verlinkt: www.wirtschaftsstrafrecht.uni-osnabrueck.de/llm

Bewerbungsschluss: jeweils am 15. September

Sprachen

Unterrichtssprache: Deutsch
Informationsmaterial anfordern
Ich bitte um:
Logo Universität Osnabrück 
          Master  LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück)
Master LL.M., LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück) - Der Anbieter

Der Anbieter

Zukunftsorientiert, reformfreudig und engagiert in regionalen und internationalen Kooperationen – so präsentiert sich die Universität Osnabrück. Sie wurde 1973 gegründet und nahm 1974 den Studienbetrieb auf. In zehn Fachbereichen sind mittlerweile rund 12.000 Studierende eingeschrieben. Ein Sonderforschungsbereich, interdisziplinäre Studiengänge und Projekte sowie mehrere Graduiertenkollegs sind neben dem Wissenstransfer in die Produktion und die Wirtschaft Bestandteile von Forschung und Lehre.

Sie belegen die hohen Standards, die sich die Universität Osnabrück setzt. Ihr spezielles Flair erhält die Universität durch die gelungene Einbindung in die Stadt Osnabrück. Im Gegensatz zu anderen Universitätsgründungen ihrer Zeit wurde sie nicht als Campus Uni konzipiert sondern wuchs, nicht zuletzt durch die Nutzung des Fürstbischöflichen Schlosses, in die Stadt Osnabrück hinein.
Master LL.M., LL.M. Wirtschaftsstrafrecht (Osnabrück) - Studieren in Osnabrück

Studieren in Osnabrück

Mit rund 160.000 Einwohnern ist Osnabrück die drittgrößte Stadt Niedersachsens. Über 24.000 Studierende an Universität und Fachhochschulen bestimmen das Bild der 1200 Jahre alten Dom- und Bischofsstadt deutlich mit.

Die mittelalterliche Altstadt mit ihren restaurierten Fachwerkhäusern bietet Gastronomie und Kunsthandel ein unverwechselbares Ambiente. Moderne Passagen und Einkaufsstraßen laden nur wenige Schritte entfernt zum Bummeln und Shopping ein.

Studienberatung

Kontakt

Universität Osnabrück

Neuer Graben 29
49074 Osnabrück
Deutschland
Anfahrt | Lageplan
Tel:
+49 541 969 - 0
Fax:
+49 541 969 - 4888
E-Mail:
llm-wistr@uni-osnabrueck.de
Website: